1 de febrero 2016 
31 de enero 2016
Sonntag - domingo
wechselnd bewölkt 
Icod de los Vinos
bewölkt
15 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Diplomatie ist die Kunst
jemanden so zur Hölle zu schicken,
dass der sich auf die Reise freut.
Autor unbekannt
und da waren's nur noch elf ...
Kaum zu glauben, aber das erste von zwölf Monaten verabschiedet sich heute von uns. Der Jänner ist Vergangenheit und ein Zwölftel des Jahres ist an uns vorbei gehuscht. Wohin ist die Zeit verschwunden? Haben wir nicht gerade erst das Neue Jahr begrüßt? Uns ein gutes, neues Jahr, viel Glück und Gesundheit gewünscht? Und heute ist der letzte Tag im ersten Monat des Jahres.
In einem alten slowakischen Märchen übergibt Herr Januar seinen Stab an Herrn März. Keine Ahnung wo der Februar geblieben ist, er kommt in der Geschichte nicht vor. Vielleicht hat er seine Tage und Nächte beim Karneval auf Teneriffa verbracht? Ich habe nicht herausfinden können. Sicher ist nur, dass erst der März den Schnee zum Schmelzen bringen und die Bäume und Blumen zu neuem Leben erwecken kann. Er muss dafür nur an seinem magischen Stab drehen. Sollte allerdings der Jänner an diesem Stab drehen, würde er damit Finsternis, Schneegestöber und Sturm produzieren. lach einmal :o) In diesem Jahr hat er den ominösen  Stab wohl für einige Zeit in die Schublade gelegt, denn anders kann ich mir die angenehmen Temperaturen im Jänner nicht erklären.
 

30 de enero 2016
Samstag - sábado
wechselnd bewölkt 
Icod de los Vinos
bewölkt
14 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Mit der Dummheit allein kommt man nicht durch;
man braucht auch noch ein bißchen Frechheit dazu.
jüdisches Sprichwort
geht ja doch ...
Eigentlich sollte das gute Stück ja noch gar nicht hier bei mir auf dem Tisch sein. Vor einer oder zwei Wochen war diese Kamera überall ausverkauft und ich habe mich ziemlich geärgert, dass wir nicht vor Weihnachten zugeschlagen haben. Wir haben aber gedacht, dass es ja durchaus sein könnte, das die Kamera nach dem Fest etwas günstiger werden könnte. lach einmal :o) Doch mit dieser Überlegung haben wir uns total verspekuliert, sie wurde nicht billiger sondern war ausverkauft. Laut Auskunft in den Geschäften wollte sie erst wieder Mitte Februar ausgeliefert werden, aber wie so oft kommt es anders als man denkt.
 
ARTlandya - Icod de los Vinos
 
Am Donnerstagabend hat das Telefon geklingelt und siehe da, der Fotoapparat ist da. Wir könnten die Kamera in Puerto de la Cruz abholen. Der gute Mann hat es tatsächlich geschafft, dass ihm ein Kollege von Gran Canaria dieses Modell nach Teneriffa geschickt hat. Einfach perfekt! Jetzt muss ich mich nur noch damit vertraut machen, aber dann kann ich loslegen. lach einmal :o) Ihr könnt euch auf viele Fotos freuen!
 

27 de enero 2016
Freitag - viernes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
15 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Wenn die Unfähigkeit einen Decknamen braucht,
nennt sie sich Pech.
Charles de Talleyrand
zwei blaue Flügelchen ...
Vor einigen Tagen habe ich euch über Kewpies erzählt. Es war die Geschichte über die kleinen Schutzengelchen mit den hellblauen Flügelchen im Nacken. Eine dieser Besucherinnen hat sogar noch zwei antike Stücke aus Porzellan zu Hause und hat sich darüber gefreut, bei uns mehr über die Geschichte der Püppchen zu erfahren. lach einmal :o) Die beiden älteren Damen sind heute übrigens bereits das dritte Mal gemeinsam in ARTlandya gewesen.
 
ARTlandya - Icod de los Vinos
 
Das ist gar nicht so selbstverständlich, denn eine der beiden Freundinnen wohnt in Amerika und die andere im Schwabenland. Sie haben sich vor einer kleinen Ewigkeit in der Schule kennen gelernt und sind als junge Mädchen gemeinsam für ein Jahr als Austauschstudenten nach Amerika gefahren. Lotte ist dort hängen geblieben doch trotz der großen Entfernung sind die beiden Frauen in Kontakt geblieben und verbringen ihren Urlaub sehr oft gemeinsam hier auf der Insel im Atlantik. lach einmal :o) Zwischen den beiden Fotos liegen zwei Jahre, aber verändert haben sich die Freundinnen überhaupt nicht, oder?
 

25 de enero 2016
Donnerstag - jueves
bewölkt 
Icod de los Vinos
bewölkt
15 ° temperatura mínima
21 ° temperatura máximo
Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch,
sonst hieße es ja Buchung.
Dieter Hildebrandt
and the Winner is ...
Am Donnerstag, den 28. Jänner 2016 fand erstmals die Verleihung des Austrian Wedding Awards im Wiener Platzhirsch statt. Sechzig Finalisten aus ganz Österreich fieberten der Entscheidung der Expertenjury entgegen, zweiundzwanzig gläserne Trophäen wurden dann an die Sieger in den verschiedenen Kategorien vergeben und die Auszeichnung für den besten Brautsalon bekam unsere Tochter Christina! lach einmal :o) Brautgeflüster ist der beste Brautkleidersalon in Österreich!
 
Brautgeflüster
 
Der Austrian Wedding Award ist eine Auszeichnung, die an die herausragenden Talente und kreativsten Köpfe der österreichischen Hochzeitsbranche verliehen wird. Im Rahmen einer exklusiven Gala wurden die Nominierten vorgestellt und die Sieger der jeweiligen Kategorien gekürt! lach einmal :o) Gratulation Christina - das hast du richtig super gemacht! Wir sind soo stolz auf dich!
 

27 de enero 2016
Mittwoch - miércoles
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
15 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren,
so als ob es ihn nie gegeben hätte.
Richard Avedon
Überraschung ...
Bei Facebook gibt es ja für jeden etwas, unter anderem auch verschiedene Gruppen, in denen es um ein bestimmtes Thema geht. Ich bin Mitglied in einer Gruppe, die sich La foto más bonita de Tenerife nennt und wenn ich ein besonders gutes Foto von einem unserer Ausflüge mit nach Hause bringe, stelle ich es in dieser Gruppe ein.
 
Facebook
 
Das wollte ich heut auch wieder machen und ich habe geglaubt, ich kann meinen Augen nicht trauen. Warum? Weil mich als Titelfoto für die ganze Gruppe eines meiner eigenen Fotos angelacht hat. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darüber gefreut habe. lach einmal :o) Das weltweite Netz mit den sozialen Netzwerken ist nicht nur böse und gefährlich, es kann auch Freude verteilen!
 

26 de enero 2016
Dienstag - martes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
16 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Du bist dort wo deine Gedanken sind.
Sieh zu, dass deine Gedanken da sind,
wo du sein möchtest.
Rabbi Nahman von Bratzlaw
wer suchet, der findet ...
Früher war das einfach - wenn ich irgendwelche Unterlagen gesucht habe, bin ich zu meinem Aktenschrank gegangen, habe den richtigen Ordner heraus gezogen und ich hatte die Informationen vor mir liegen, die ich gebraucht habe. Heute ist das ein anderes Thema. Die Ordner liegen auf der Festplatte von meinem Computer. Wunderbar archiviert und nach Themen und Jahren geordnet. Ist doch wunderbar, oder? Möchte man meinen, ist es aber nicht! lach einmal :o) Bei meiner Wenigkeit ist es nämlich nicht hundertprozentig sicher, welchem Thema ich was zu ordne und dann müsste ich ja auch noch das Jahr wissen, in dem die Meldung aktuell gewesen ist.
 
Annette Himstedt - ARTlandya 
 
Momentan bin ich dabei, unseren Shop wieder online zu stellen. Nachdem wir unseren Kunden die Puppen sowieso meistens nachschicken, sind wir schon Spezialisten auf diesem Gebiet und können die Künstlerpuppen und Bären, die wir aus unserem Galeriebestand verkaufen auch gleich ins Netz stellen. Also muss ich meine Hintergrundinformationen über die einzelnen Puppen und Künstler wieder auf Vordermann bringen und dafür sollte ich die richtigen Archivordner finden.  
Die zarte Schönheit auf diesem Foto ist allerdings ausverkauft und nur mehr in unserem Museum zu bewundern. Das kleine Mädchen heißt Lilli und wurde von Annette Himstedt gemacht. Aber es gibt noch einige andere Spezialitäten in unserem Angebot. lach einmal :o) In ein paar Tagen habe ich es mit Sicherheit geschafft und dann könnt ihr selbst urteilen.
 

25 de enero 2016
Montag - lunes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
18 ° temperatura mínima
24 ° temperatura máximo
Wer zu lange auf Händen getragen wird, 
verlernt mit der Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen.
Ernst Ferstl
leise rieselt der Putz  ...
Sie sind alt und meistens bröckelt der Putz von den Wänden. Oft sind sie verlassen und einsam, erfüllen keinen Zweck mehr. Doch eines können sie noch immer - sie tragen den Charme vergangener Zeiten und vermitteln ein Gefühl von Sehnsucht. Ich stelle mir viele Fragen wenn ich davor stehe. Wer mag darin gewohnt haben? Warum wurde dieses Haus verlassen? Sind alle Bewohner verstorben oder wohnen sie irgendwo anders? Ich kann all diese Fragen nicht beantworten, aber die Schönheit Eingangstüre spricht trotzdem zu mir.
 
ARTlandya - Puerto de la Cruz
 
Jedes Haus hat seine eigene Geschichte, schade, dass sie meistens in Vergessenheit geraten und nach wenigen Jahren niemand mehr etwas darüber erzählen kann. Das Leben innerhalb ihrer Mauern und die vielleicht spannenden Geschichten der Bewohner werden ein Teil der Geschichte und sind in keinem Buch mehr aufzustöbern. lach einmal :o) Sie verschwinden.
 

24 de enero 2016
Sonntag - domingo
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
15 ° temperatura mínima
22 ° temperatura máximo
Gedanken wollen oft -
wie Kinder und Hunde -
dass man mit Ihnen im Freien spazieren geht.
Christian Morgenstern
auf Erkundungsfahrt ...
La Costa Sauzal steht auf dem roten Schild rechts an der Strasse. Ob das wirklich die richtige Abzweigung und eine öffentliche Strasse ist? Auf dem Schild steht, dass die Zufahrt zwischen 8 Uhr morgens bis 19 Uhr am Abend möglich sei, danach wird anscheinend der Schlagbaum geschlossen. Vielleicht ist es doch nur die Zufahrt zu einem Hotel? Egal, wir versuchen es einmal, mehr als umkehren kann uns ja nicht passieren.
 
ARTlandya - Costa Sauzal
 
Es war die richtige Abzweigung und wir sind auf der schmalen Strasse Richtung Atlantik gefahren. Aber hier ist wirklich schon die Fahrt mit dem Auto ein Abenteuer. Das Asphaltband ist einspurig  und wenn man dort Gegenverkehr hat, heißt es den Retourgang einlegen und sich rückwärts auf die Suche nach einer kleinen Ausweichmöglichkeit machen. lach einmal :o) Wir hatten Glück und sind unbehelligt auf dem Parkplatz am Ende der Strasse gelandet.
 
ARTlandya - Costa Sauzal
 
Wir haben einen schönen Spaziergang gemacht, aber über diesen Teil der Küste erzähle ich euch in kurzer Zeit mehr. Wir wollen diesen Abschnitt auch noch von der anderen Seite der Bucht erkunden denn erst dann ist meine Geschichte perfekt. lach einmal :o) Ihr müsst also noch ein wenig Geduld haben.
 

23 de enero 2016
Samstag - sábado
leicht bewölkt 
Icod de los Vinos
sonnig und ein paar Wolken
15 ° temperatura mínima
22 ° temperatura máximo
Viele Menschen würden eher sterben als denken.
Und in der Tat: sie tun es.
Bertrand Russell
es wird noch wärmer ...
Der Calima hat die Kanarischen Inseln erreicht. Afrika exportiert wieder einmal viel heiße warme Luft und Sand aus der Sahara. Die Luft ist streichelzart und ein kostenloses Peeling wird mit geliefert. lach einmal :o) Auf Teneriffa spüren wir zur Zeit zwar nur die Ausläufer dieser Strömung, doch die warme Luft tut einfach gut.
 

22 de enero 2016
Freitag - viernes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
15 ° temperatura mínima
22 ° temperatura máximo
Es kommt, wie es kommen muss,
ist die Ausrede aller Faulpelze.
Wilhelm Raabe
tägliches Einerlei ...
Heute ist überhaupt nichts besonderes passiert. Das kommt zwar nicht so oft vor, aber ich habe beim besten Willen keine Ahnung, was ich euch erzählen könnte und bevor ich jetzt Geschichten über Petrus und das Wetter formuliere, mache ich mir lieber einen bequemen Abend. lach einmal :o) Die Sonne hat sich gerade mit einem orangen Schein hinter den Hügeln verabschiedet, wir werden gemütlich essen und dann machen wir einfach nichts mehr.
 

21 de enero 2016
Donnerstag - jueves
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
15 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Alle sagten: das geht nicht!
Da kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht.
Autor unbekannt
ein Bär von geringem Verstand ...
Der Vater von Pu dem Bären oder Winnie-the-Pooh ist Alan Alexander Mine. Er schrieb 1926 ein Kinderbuch mit einem Bären von sehr geringem Verstand als Hauptdarsteller. Er schrieb die Geschichten für seinen eigenen Sohn Christopher Robin Milne, und die Stofftiere seines kleines Sohnes bekamen die Nebenrollen zugeteilt. Im Mittelpunkt steht aber Winnie der Pu alias Pu der Bär, ein gutmütiger, etwas langsamer und vergesslicher Zeitgenosse, der im Hundert-Morgen-Wald lebt, gern Honig nascht und kleine lustige Lieder singt. Doch darüber erzähle ich euch ein anderes Mal mehr. Heute ist es leider schon zu spät dazu - das Bett ruft. lach einmal :o) Deshalb hier nur noch ein kurzes Gespräch von einem kleinen Jungen und einem Teddybären.
 
ARTlandya - Pu und Robin
 
Es sagte einst ein kleiner Junge: "Teddy, versprich mir, dass du mich nie vergisst. Nicht mal, wenn ich hundert bin."
Der Teddy dachte ein bisschen nach. "Wie alt bin ich dann?"
"Neunundneunzig."
Der Teddy nickte. "Versprochen", sagte er ...
Und dann gehen sie zusammen fort. Wohin? Wenn man das wüsste! Vielleicht in die neue Welt? Oder ans Ende der Welt? Oder ans Ende des Lebens? Aber wohin sie auch gehen und was ihnen auf dem Weg dorthin auch passieren mag lach einmal :o) An jenem verzauberten Ort ganz in der Mitte des Waldes wird ein kleiner Junge sein, und sein Bär wird bei ihm sein, und die beiden werden spielen.
 

20 de enero 2016
Mittwoch - miércoles
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
14 ° temperatura mínima
22 ° temperatura máximo
Ein gutes Wort, das wir verlieren,
findet ganz sicher jemanden,
der es gut brauchen kann.
Ernst Ferstl
wenn das Wetter nicht wäre ...
Ach ja, Wetter haben wir auch noch und es wird direkt langweilig bei uns. Ihr werdet euch schon denken, ich vergesse auf den täglichen Wetterbericht. Nein, das ist nicht der Fall, wir haben einfach immer das gleiche Wetter -  blauen Himmel, ein paar vereinzelte Wölkchen oder auch nicht, Sonnenschein und warme Luft. Es gibt also nichts darüber zu erzählen und schon gar nicht zu meckern. lach einmal :o) Das schöne Wetter macht mich direkt irgendwie sprachlos.
 
ARTlandya - schönes Wetter
 
Worüber würden die meisten Menschen wohl reden, wenn es das Wetter nicht gäbe? Wetter ist ein beliebter Gesprächsstoff, er ist dehnbar, man muß ihn weder waschen noch bügeln. Ob Sonnenschein oder Regen, ob klirrende Kälte oder dichter Nebel – das Wetter sorgt täglich für ausreichend Gesprächsstoff.
Und warum sollte man nicht über das Wetter reden? Jeder tut es, jeden interessiert es und jeder kann mitreden. Auch wenn sich viele beim Thema Smalltalk über das Wetter als Gesprächsthema gerne lustig machen, über das Wetter zu reden, ist ein guter Tipp – vor allem, wenn einem wirklich nichts Besseres einfällt. lach einmal :o) Wetter geht immer, gerade wenn man sich sonst nichts zu sagen hat.
 

19 de enero 2016
Dienstag - martes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
17 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Das Alter hat zwei große Vorteile:
die Zähne tun nicht mehr weh
und man hört nicht mehr all das dumme Zeug,
das ringsum gesagt wird.
George Bernard Shaw
der Schein trügt ...
Heute erzähle ich euch eine Geschichte, die Geschichte über einen Sprung in der Schüssel.
Es war einmal eine alte chinesische Frau, die zwei große Schüsseln hatte, die von den Enden einer Stange hingen, die sie über ihren Schultern trug. Eine der beiden Schüsseln hatte einen Sprung, aber die andere Schüssel war vollkommen makellos und schön. Jeden Tag ging die Frau mit ihren beiden Schüsseln zum Fluss um Wasser zu holen, doch wenn sie nach der langen Wanderung vom Fluss wieder zu Hause ankam, war die eine Schüssel nur noch halb voll.
Zwei Jahre lang, jeden Tag. Die alte Frau brachte immer nur eineinhalb Schüsseln Wasser mit nach Hause. Die makellose Schüssel war natürlich sehr stolz, aber die arme Schüssel mit dem Sprung schämte sich und war betrübt, weil sie nur die Hälfte des Wassers bis nach Hause bringen konnte. Nach zwei Jahren, die ihr wie ein endloses Versagen vorkamen, sprach die Schüssel zur alten Frau: "Ich schäme mich so wegen meines Sprungs, aus dem den ganzen Weg zu deinem Haus immer Wasser läuft."
 Die alte Frau aber lächelte. "Hast du eigentlich einmal bemerkt, dass auf deiner Seite des Weges bunte Blumen blühen, aber auf der Seite der anderen Schüssel nicht? Ich habe auf deiner Seite des Weges Blumensamen ausgestreut, weil ich wußte, dass du Wasser verlierst. Nun gießt du die Blumen jeden Tag, wenn wir nach Hause gehen. Zwei Jahre lang konnte ich diese wunderschönen Blumen pflücken und den Tisch damit schmücken. Wenn du nicht genauso wärst, wie du bist, würde diese Schönheit nicht existieren und unser Haus beehren."
Jeder von uns hat seine ganz eigenen Macken und Fehler, aber es sind die Macken und Sprünge, die unser Leben so interessant und lohnenswert machen. Man sollte jeden Menschen einfach so nehmen, wie er ist und das Gute in ihm sehen. lach einmal :o) Also, an alle meine Freunde mit einem Sprung in der Schüssel - habt einen wundervollen Tag und vergesst nicht, den Duft der Blumen am Rand des Weges zu genießen.
 

18 de enero 2016
Montag - lunes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
18 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Ein Kind nach den Anleitungen
eines Buches zu erziehen, ist gut,
nur braucht man für jedes Kind ein anderes Buch.
Autor unbekannt
so ein Mist ...
Nun wissen wir endlich welchen Fotoaparat wir kaufen wollen und nun ist genau dieses Modell vergriffen. Überall ausverkauft! Jetzt muss ich noch einmal warten, denn die nächsten Exemplare werden erst in zwei Wochen, also Ende Jänner, ausgeliefert. Also ist noch einmal ein bisschen Geduld gefragt - ich liebe es! lach einmal :o) Was soll's, jammern bringt mich auch nicht weiter.
 

17 de enero 2016
Sonntag - domingo
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
19 ° temperatura mínima
23 ° temperatura máximo
Do good deeds in a funny way.
The world needs to laugh or at least smile more than it does.
Rose O'Neill
zwei blaue Flügelchen ...
Gestern habe ich euch von Rose O'Neill erzählt und heute geht die Geschichte mit den kleinen Schutzengelchen mit den blauen Flügelchen weiter. "Nach den neuesten Gesetzen der Mode muss jedermann einen eigenen Schutzengel haben, den er, um seiner Sache ganz sicher zu sein, für alle vorkommenden Fälle auch bei sich trägt." Mit diesen Worten berichtete 1914 die Porzellan-Fachzeitschrift "Sprechsaal" ihrer erstaunten Leserschaft über ein Phänomen, das der Industrie riesige Aufträge sicherte und die Exportzahlen in die USA in die Höhe schnellen ließ. lach einmal :o) Es handelte sich dabei um Kewpies, kleine, eigenartige Porzellanpüppchen.  
Lange vor der Erfindung der Barbiepuppe erblickte die Kewpies das Licht der Welt. In der Weihnachtsausgabe der Zeitschrift Ladies Home Journal wurden 1909 die Zeichnungen von Rose O'Neill veröffentlicht und kurze Zeit später erschien in den USA ein Kinderbuch, das ebenfalls von ihr illustriert worden war. Die lustigen Geschichten und Zeichnungen erzählten von Schutzengelchen, die mit ihren schelmischen Gesichtern, den großen Kulleraugen, einem verschmitzten Lächeln und dem typischen kleinen Kullerbauch die Herzen der Leser im Sturm eroberten.
Im Jahr 1909 erschuf sie Kewpies als Zeichnung und Anziehpuppen. Die Papierpuppen waren auf beiden Seiten bedruckt, wurden ausgeschnitten und zusammen geklebt. Dazu gab es auch Kleidchen, Schuhe, Hüte und andere Utensilien zum Ausschneiden und Spielen. Rose O'Neill wurde immer öfter nach Kewpies zum Anfassen gefragt und so entwickelte sie 1913 mit Hilfe eines jungen Künstlers aus New York, die Kewpie Puppe und ließ die Kewpies patentieren und als Marke eintragen.
 
ARTlandya - Kewpies
 
Das Import-Exporthaus für Puppen, Spielwaren und Porzellanartikel Borgfeld & Co. mit Sitz in New York war so begeistert von diesen kleinen Figuren, dass sich die Firma die Rechte für die plastische Herstellung der Figuren sicherte. Aber wer sollte die Figuren produzieren? Da die Thüringer Porzellanmacher einen sehr guten Ruf hatten, wurde eine deutsche Manufaktur mit der Produktion beauftragt. Die ersten Kewpies aus Porzellan wurden dann bei J.D. Kestner im thüringischen Ort Ohrdruf hergestellt. Ohrdruf? Die Puppenmanufaktur J.D. Kestner hatte ihren Sitz doch in Waltershausen, oder nicht? Haben die beiden etwas miteinander zu tun?
Das klingt erst einmal verwirrend, ist aber ganz einfach. J.D. Kestner war zu dieser Zeit das, was wir heute einen Großfabrikanten nennen. Die Kestners besaßen schon viele Jahre verschiedene Manufakturen, angefangen bei Hemdenknöpfen über Pappmache für Spielzeug und Puppen bis hin zur bekannten Puppenmanufaktur in Waltershausen. 1836 kam die Porzellanmanufaktur in der Haberlandstraße in Ohrdruf dazu. Die Porzellanpuppen oder Puppenteile wurden zwar in der Haberlandstraße 12 in Ohrdruf produziert, aber anschließend nach Waltershausen geliefert.
Kestner galt zu jener Zeit als König der Puppenmacher und 1912 kam Rose O'Neill persönlich nach Deutschland um die Herstellung der ersten Kewpies aus Biskuitporzellan zu begutachten. Das Firmenlogo und die Puppenmarke war eine Krone mit einem eingeflochtenen Band. Auf diesem Band stand der Schriftzug Kronen Puppen Kestner. Die kleinen Püppchen wurden in neun verschiedenen Größen hergestellt, sie waren splitternackt, nur mit einem kleinen, herzförmigen Papieraufkleber bekleidet. Nur hie und da trugen sie ein mitmodelliertes Hemdchen, eine Kopfbedeckung oder ein Musikinstrument. Die besonderen Merkmale der Püppchen waren der breite, lachende Mund, die großen nach rechts oder links blickenden Augen, der freche Haarschopf mitten auf dem Kopf, die ausgebreiteten Arme und das dicke Bäuchlein. Schon von Anfang an waren sie Sammelobjekte. lach einmal :o) Die erste Kewpie war übrigens der Denker und er wurde 1912 zum Renner im amerikanischen Weihnachtsgeschäft.
Die Kewpies waren also ein Verkaufsschlager und schon bald war klar, dass die Firma Kestner mit ihrer Produktion der großen Nachfrage nicht nachkommen konnte. So wurden ungefähr zwanzig andere Firmen ebenfalls damit beauftragt, die Kewpies für Borgfeldt zu produzieren. Darunter waren auch Manufakturen wie die Ohrdrufer Firma Hertel, Schwab & Co. in der Suhler Straße 48 und Alt, Beck und Gottschalk in Nauendorf.
 
ARTlandya - Kewpies
 
Die Puppen lösten in Amerika einen wahren Kewpie-Boom aus und innerhalb weniger Jahre war der amerikanische Markt damit überschwemmt. Der Kewpieboom hielt aber trotzdem die gesamten 20er und 30er Jahre an, erst dann flaute er langsam ab. Die Japaner erwarben ebenfalls, wenn auch vorerst nur für ein Jahr, eine Lizenz für die Herstellung der Puppe und im Land des Lächelns sind sie heute noch sehr beliebt. Besonders populär wurde die Kewpies im besetzten Japan nach dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurden dort produziert und aus dieser Zeit stammen die Puppen, die die Aufschrift made in occupied Japan tragen.
 
ARTlandya - Kewpies von R.John Wright
 
Kleine, freche Kewpies gab und gibt es in allen Größen und den unterschiedlichsten Materialien. Zuerst wurden sie aus Porzellan später auch aus Celluloid hergestellt. Die Produktion mit Celluloid wurde aber nach einem Kaufhausbrand wegen der hohen Entflammbarkeit des Materials wieder eingestellt. Ab 1940 begann auch die Produktion in Hartplastik. Heute tanzen sie  auf Tellern, huschen durch Zeitschriften und Magazine. Man kann sie als Aufkleber kaufen, sie werden auf T-Shirts und Taschen gedruckt, in Malbüchern kann man sie selbst bemalen oder als Bonbon auf der Zunge zergehen lassen. lach einmal :o) Ihr lustiger Ausdruck ist zeitlos und spricht jeden an und ich glaube, es gibt nichts, was es nicht gibt.
Die drei Kewpies auf dem Foto wurden aus Filz vom amerikanischen Puppenkünstler R. John Wright aus New York kreiert. Er arbeitet seine Puppen immer mit Filz und formt daraus liebenswerte Figuren aus der Welt der Märchen, Comics oder Kinderbüchern. Sie sind etwas ganz besonderes und werden in sehr kleinen Limitationen auf der ganzen Welt verkauft. Diese Kewpies kann man schon lange nicht mehr kaufen, aber die beiden linken Püppchen stehen hier bei uns im Museum und ihr könnt sie jederzeit bewundern. lach einmal :o) Außer am Montag - da bleiben unsere Tore geschlossen.
P. S.: In den USA waren die Kewpies übrigens so erfolgreich, dass dort noch immer der der 25. Juni als Kewpie-Day gefeiert wird. Der 25. Juni ist der Geburtstag der Kewpie-Erfinderin Rose O’Neill.
 

16 de enero 2016
Samstag - sábado
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
23 ° temperatura mínima
25 ° temperatura máximo
Idealisten sind Menschen, die so tun,
als könnte man Ideale verwirklichen.
William Faulkner
es war einmal ...
Die Geschichte von Rose O'Neill klingt wie ein modernes Märchen. Cecilia Rose O’Neill wurde 1874 in Pennsylvanien geboren und lebte in einer Zeit, in der der Durchschnittsmensch sehr wenig hatte. Es gab keine sozialen Programme um Menschen aus ihrer Armut zu helfen, jeder musste selbst sehen, wie er seine Familie durchfüttern konnte. Das Leben von Rose wurde sehr oft abenteuerlich und schillernd beschrieben, aber es gab auch eine andere Seite der Medaille.
Ihre Mutter kam aus einer wohlhabenden Familie und wuchs als kleine Dame mit Dienern und feinen Kleidern auf. Ihr Vater hatte das Glück und erbte das Vermögen seine Familie. Er spekulierte damit und hoffte auf noch größeren Reichtum, aber wie so oft im Leben, kam es ganz anders und verlor er fast seinen ganzen Besitz. Und dann kam 1870 die große Wirtschaftskrise über das Land.
Die Eltern von Rose, vor allem ihr Vater, hatten die Vorstellung von einem einfachen Leben auf dem Land. Er hatte die Idee, Farmer zu werden und sonst nichts anderes zu tun als zu lesen und zu leben. lach einmal :o) In Wahrheit fuhr er von Ort zu Ort um Bücher an Leute zu verkaufen, die nicht einmal wußten, wofür sie Bücher brauchen sollten.
Ihre Mutter "Meemie" konnte sich zwar besser an die Krise anpassen, aber sie hatte keine Ahnung wie man einen Haushalt führen sollte oder konnte gar kochen, geschweige denn irgendwelche Gartenarbeit erledigen. Das Ehepaar glaubte, dass es hier am Land umgeben von Satinvorhängen, Wandteppichen und feinem Porzellan in die Welt der Pioniere eintauchen könnte. Mit diesen Voraussetzungen waren sie für das idyllische Landleben wohl nicht wirklich geschaffen sondern vollkommen ungeeignet und deshalb siedelte die kleine Familie auch bald wieder in die nächste Stadt.
In dieser Familie wuchs Rose als zweitälteste Tochter von sechs Geschwistern auf. Sie zeichnete gerne und so kam ihr Vater auf den glorreichen Gedanken, seiner Tochter den Rücken frei zu halten, indem sie ihre Zeit ausschließlich mit Zeichnen und nicht mit sinnlosen Studien verbringen sollte.
 
ARTlandya - Rose O'Neill
"Give me this child," my father was saying. "I want to make an experiment. Specialize. She shall have no studies except those conducive to the Arts".  
"For pity’s sake," said my mother. "Let the poor little creature get an ordinary education first".   "She will have no occasion for an ordinary education."  
"But she can’t say two and two make four".  
"Why should she? "he asked. "I don’t expect her to be at such a loss for something to say".
I was present. But I was not conspicuously present, being under a table drawing little fat frogs on lily-pads in the fly-leaves of a book. The frogs had a Kewpish look though it was a quarter of a century before I drew my first Kewpie. Rose O'Neill
Als Rose vierzehn Jahre alt war, verkaufte sie bereits die ersten Zeichnungen in Denver und Chicago, die auch veröffentlicht wurden. Es wird die Geschichte erzählt, dass ihre Mutter die Kuh der Familie verkauft haben soll, damit ihre Tochter mit achtzehn Jahren nach New York ziehen konnte, um dort als Illustratorin arbeiten zu können.
 
ARTlandya - Rose O'Neill
 
Viele Jahre später wurde die junge Rose die erste weibliche Illustratorin beim Puck Magazin und heiratete ihren Herzallerliebsten Gray Latham. Der gute Mann hatte leider die unangenehme Angewohnheit ihr Geld schneller auszugeben als Rose es verdiente und so ließ sie sich nach fünf Jahren wieder von ihm scheiden. Obwohl sie nach ihrer Scheidung vollkommen ruiniert war, unterstütze sie in Zunkunft ihre Familie in Missouri. So war es für ihre Familie möglich mit dem Bau ihres Hauses zu beginnen. Ein großzügiges Haus mit vierzehn Räumen, Ozark Mansion. Rose nannte ihr Heim Bonniebrook und kehrte im Laufe ihres Lebens immer wieder dort hin zurück. Heute befindet sich dort ein Museum über Rose O'Neill und ihre Werke.
 
ARTlandya - Rose O'Neill
 
Aber zurück in die alten Zeiten. Rose war auch eine der ersten Verfechterrinnen der Frauenrechte, sie war Schriftstellerin, Zeichnerin, Artistin und Weltreisende. Rose O'Neill hat vier Romane geschrieben, einen Gedichtband und einige Kinderbücher, die sie selbst illustriert hat. Und sie war die Schöpferin der Kewpies.
In allen lustigen Abenteuern die sie erleben, werden die kleinen Wichte vom Wind getragen. Da sie zwei blaue Flügelchen haben, ist Fliegen für sie eine Kleinigkeit und die Händler verkauften die Puppen bald als Schutzengel. In erster Linie wurden die Kewpies aus Porzellan hergestellt, doch schon bald erschienen sie in anderen Ausführungen auf dem Markt. Elfenbein, Knochen, Gummi und Celluloid waren die bekanntesten Materialien. Die "Negermodelle", die sogenannten Hottentotten, wurden aus Celluloid hergestellt. Mit diesen kleinen Puppen wurde Rose O'Neill weltberühmt und die Kewpies waren wahrscheinlich das beliebteste Spielzeug, das je geschaffen wurde. lach einmal :o) Aber darüber erzähle ich euch morgen mehr.
 

15 de enero 2016
Freitag - viernes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
23 ° temperatura mínima
26 ° temperatura máximo
Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens.
Wilhelm Raabe
alles hat ein Ende ...
Wetter vom Feinsten und die Woche geht dem Ende zu und der Anfang vom Wochende ist zum Greifen nahe. Ist das Ende ein Anfang oder ist es der Anfang vom Ende?
Wahrscheinlich ist Leo N. Tolstoi mit dem Satz "Die Verbindung von Ursache und Folge hat weder Anfang noch Ende." dem Kern der Wahrheit näher gekommen als viele Menschen glauben. Und wie heißt ein anderes, altes Sprichwort so schön? "Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende - und meistens hat das, was ein Ende hat, auch eine Fortsetzung."
Also dann, in diesem Sinne, Fortsetzung folgt - für heute sage ich gute Nacht! lach einmal :o) ¡Buenas noches, que duermas bien!
 

14 de enero 2016
Donnerstag - jueves
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
23 ° temperatura mínima
26 ° temperatura máximo
Nimm dir Zeit zum Nachdenken,
aber wenn die Zeit zum Handeln kommt,
hör auf mit Denken und geh los. 
Andrew Jackson
nix Neues von der Insel ...
Wunderschönes, warmes Sommerwetter, blauer Himmel und kein Wind. Wer jetzt Urlaub machen kann, darf wirklich nicht mekern und es soll auch noch in den nächsten Tagen so bleiben. lach einmal :o) Vielleicht haben wir Glück und am Montag scheint auch noch die Sonne ...
 

13 de enero 2016
Mittwoch - miércoles
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig und warm
17 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Das Vorurteil ist die hochnäsige Empfangsdame
im Vorzimmer der Vernunft.
Karl Heinrich Waggerl
Bauboom am Strand ...
Was machen die meisten Menschen wenn sie viele kleine Steine sehen? Vor allem, wenn es sich um so schön rund geschliffene Exemplare handelt? Sie bauen Türmchen draus, zumindest ist das hier der Fall. Am kleinen Küstenabschnitt hinter dem alten Castillo de San Felipe in Puerto de la Cruz ist ein richtiger Bauboom ausgebrochen. Vor vielen Monaten standen ein paar vereinzelte, einsame Steinmännchen in der Landschaft und jetzt ist daraus eine ganze Armee geworden. Da sieht man wieder einmal, wie sehr Menschen die Landschaft verändern können. lach einmal :o) Viele Hände schaffen ein kleines Kunstwerk, das mit der Zeit sogar neugierige Zuseher anlockt.
 
ARTlandya - Puerto de la Cruz
 
Angeblich trifft man sie im hohen Norden Grönlands, Islands, Norwegens und Schwedens ebenso wie in Spanien, auf Hawaii, in Deutschland, Österreich und in vielen anderen Ländern. Aber was bedeuten diese Türmchen aus aufgeschichteten Steinen? Wozu der ganze Aufwand? Bringt es dem Baumeister vielleicht Glück, Gesundheit oder gar Reichtum? Hält es böse Geister und Dämonen von uns fern?
Der offizielle Name der gestapelten Steine ist Steinmännchen oder Steinmandl und eigentlich sind die Steinmännchen eine alte Art, einen Weg zu markieren, ein Zeichen zu setzen. Deshalb findet man sie wahrscheinlich weltweit auf Wanderwegen in den Bergen. Aber hier auf der Insel haben uns solche Steintürmchen ebenfalls schon geholfen, den richtigen Weg einzuschlagen. lach einmal :o) Sie sind also nicht nur schön sondern auch nutzvoll.
In vielen Ländern werden Steinmännchen allerdings auch aus anderen Gründen aufgestellt. In Norwegen zum Beispiel sollte man als Wanderer immer noch ein Steinchen auf ein vorhandenes Steinmännchen geben, denn damit soll man sich vor den Streichen der Trolle schützen können.
Hier am Strand sind es einfach schöne, kleine Strandkunstwerke, die mit Sicherheit keine tiefe Bedeutung haben. Sie sind schmückendes Beiwerk für die Landschaft und falls sie einmal von besonders gigantischen Atlantikwellen wirklich zerstört werden sollten, sind eben wieder neue Baumeister gefragt!
Naturschützer sehen diese Unsitte der Liebhaber der Steinmännchen übrigens von einer komplett anderen Seite. Sie sind anscheinend echte Kunstbanausen in dieser Richtung. Sie betrachten jede Veränderung der Natur als unnatürlich und gefährlich. Ein absolutes No Go. Ich glaube aber kaum, dass die Natur gefährdet sein könnte, nur weil an einer Stelle eine Armee von Steinmännchen gebaut wurde. Davon kann die Welt nicht zusammenbrechen - und die Steinmännchen auch nicht! Denn auch wenn die Steine noch so kunstvoll aufeinander gestapelt und die Bauwerke oft atemberaubend hoch sind, schaut es so aus, als ob die Türme ewig stehen bleiben würden. lach einmal :o) Habt ihr schon einmal ein kaputtes Steinmännchen gesehen? Ich nicht!
Ach ja, bezogen auf den Jacobsweg, wird noch etwas erzählt: "Pilger und Wanderer glauben an die magischen Kräfte, dieser ursprünglich als Wegmarkierung hinterlassenen Steinmännchen und sie glauben auch daran, ganz bestimmt an diesen Ort zurückzukehren, an dem sie eines errichtet haben." lach einmal :o) Das sollten sich die Urlauber, die gerne wieder kommen möchten zu Herzen nehmen, oder?
 

12 de enero 2016
Dienstag - martes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig
16 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen,
sondern möglich machen.
Antoine de Saint-Exupery
die bunten Seiten ...
Ich bin gerade dabei, meine Puppenfotos zu sortieren. Wir wollen ein paar verschiedene Postkarten fürs Geschäft drucken lassen. Dabei habe ich das gefunden. Ein Foto von einer Puppe aus Papiermache und eine Illustration von einer russischen Puppenkünstlerin. Natalja Lebsak ist eine ganz besondere Künstlerin. Mit ihren Figuren erschafft sie eine vielfarbige und sinnliche Märchenwelt. Diese bunte Welt muss sich der Betrachter mit einem fantasievollen Völkchen teilen. Die fantastische Welt von Natalja Lebsak ist bevölkert von seltsamen Tieren und Figuren, von vergessenem Personal aus Traum und Vision.
 
ARTlandya - Natalja Lebsak
 
Auf dem rechten Foto ist der nachdenkliche Kopf einer ihrer fantasievollen Puppen abgebildet. Einfach, bunt und traumhaft schön! Falls sich jemand dafür interessiert - diese seltene Puppe ist noch zu haben. lach einmal :o) Meldet euch einfach per Mail.
 

11 de enero 2016
Montag - lunes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
wechselnd bewölkt
16 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Wir leben zu sehr in der Vergangenheit,
haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig,
die Gegenwart zu genießen.
Autor unbekannt
grau ist keine Stimmungskanone ...
Der Alltag kann oft ziemlich grau sein, hier, am Stadtrand von Puerto de la Cruz, wird die Tristesse von einer neuen Farbenpracht vertrieben. Was jahrzehntelang grau war, strahlt seit kurzem in bunten Farben. So schnell können sich grauenhafte Wände, im wahrsten Sinne des Wortes, von grau in eine bunte Welt verwandeln. lach einmal :o) Ein paar Farbtöpfe und ein Pinsel reichen vollkommen aus.
 
ARTlandya - Puerto de la Cruz
 
In vielen Städten auf der ganzen Welt streichen Menschen ihre Hausfassaden in bunten und fröhlich leuchtenden Farben. Oft haben bestimmte Farben eine Bedeutung, meistens ist wahrscheinlich aber nur die Lust und Freude der Bewohner der Grund für bunte Wände. Die Farbe blau soll angeblich vor bösen Blicken schützen und auf den kleinen Inseln vor Venedig sollen die bunten Fassaden zur Orientierung gedient haben. Einerseits sollten sie den Fischern bei dichtem Nebel den Weg nach Hause erleichtert haben und nach einer durchgefeierten Nacht waren die knalligen Farben auch kein Nachteil.
Wir alle brauchen Farbe in unserem Leben, denn Farben beeinflussen unsere Stimmung. Sie machen uns fröhlich, geben uns Energie und regen unsere Fantasie an. Besonders beim Anblick bunter Häuser in den meistens so grauen Städten, bekommt man plötzlich gute Laune. lach einmal :o) Also mir gefällt dieser Farbenmix, auch wenn die Gestaltung der Fassaden in diesem Fall zu wünschen übrig lässt.
 

10 de enero 2016
Sonntag - domingo
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
sonnig
16 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Die meisten Menschen sind wie Stecknadeln -
nicht der Kopf ist das Wichtigste an ihnen.
Jonathan Swift
Trautes Heim, Glück allein ...
Diese Spruch hing in der guten alten Zeit in fast jeder gutbürgerlichen Wohnung. Fein säuberlich mit blauen, roten oder grünen Kreuzstichen auf weißes Leinen gestichelt, liebevoll gerahmt und an die Wand genagelt.
"Trautes Heim, Glück allein" oder andere Sprüche aus Omas Zeiten belächeln wir offiziel ganz gerne. Dass ich selbst Sprüche und Zitate über alles liebe, könnte ich sowieso nicht abstreiten und wenn ihr ganz ehrlich seid, gefallen euch diese klugen oder ironischen Weisheiten ebenfalls. Sprüche sind eben noch immer beliebt und werden fleißg verwendet. Heute werden sie zwar nicht mehr gestickt und gerahmt, dafür werden sie auf Poster und T-Shirts gedruckt oder landen mit irgendwelchen Fotos tonnenweise im Internet. Sprüche? Weltweites Netz? lach einmal :o) Jetzt bin ich irgendwie ziemlich weit vom Thema abgekommen, denn ich wollte ja nicht über den Sinn oder Unsinn von klugen Sprüchen schreiben sondern über etwas ganz anderes.
Am alten Hafen von Puerto de la Cruz, direkt an der Mole, ist ein riesengroßer Parkplatz an den eine ziemlich naturbelassene Gegend angrenzt. Die schön renovierten Häuserfasaden sieht man von dieser Seite nicht, aber es stehen ein paar Palmen in der Gegend herum, ein bisschen Unkraut bringt ein weinig Grün ins Bild und der Rest ist schottrig und grau rotbraun. Eine staubige Landschaft am Rande einer blühenden Stadt.
 
ARTlandya - Puerto de la Cruz
 
Irgendwo im Nirgendwo hat sich irgendjemand ein gemütliches Zuhause geschaffen. Ein kleines Häuschen Zelt, ein Bäumchen und ein winziger Garten, sorgfältig mit Steinen von der Strasse abgegrenzt. Ein Sonnenschirm, ein wackelinger Gartentisch mit Sessel in einem kleinen Vorgarten. Ein bunter Tupfen in einer grauen Umgebung, eine richtige Vorstadtidylle. lach einmal :o) Es fehlen  eigentlich nur noch der Briefkasten, eine Satellitenschüssel und ein kleines Planschbecken, dann wäre das Eigenheim im Süden perfekt.
 
ARTlandya - Puerto de la Cruz
 
Ein Haus zu bauen gehört einfach zum Leben dazu. Alle machen es. Und angeblich macht es auch alle glücklich! Aber ein eigenes Haus macht viel mehr Arbeit - und immobil. Ein gemauertes Haus ist bei der Partnersuche wie ein Klotz am Bein, denn man kann das gute Stück nicht in einen Umzugswagen stecken und mitnehmen. Leider. Diese Punkte hat dieser Mensch mit Sicherheit alle bedacht, denn bei Bedarf kann er sein Eigenheim mit einigen Handgriffen umsiedeln. lach einmal :o) Ziemlich schlau, oder?
 

9 de enero 2016
Samstag - sábado
alles möglich 
Icod de los Vinos
bewölkt und  regnerisch
15 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt
wie der Verstand.
Denn jedermann ist überzeugt,
dass er genug davon habe.
René Descartes
dieses war der erste Streich ...
Was wäre eine Welt ohne Max und Moritz? Oder ohne die Geschichte von der frommen Helene?
Am 9. Jänner 1908, also vor über hundert Jahren, ist Heinrich Christian Wilhelm Busch gestorben. Ich bin mir sicher, dass es niemanden gibt, der kein einziges seiner Werke kennt. Seine Ironie, die er mit wenigen Strichen aufs Papier brachte, machte ihn fälschlicherweise zum ersten Comic-Autor. "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's völlig ungeniert" oder "Leben ist immer lebensgefährlich" sind nur zwei der bekanntesten Zitate von Wilhelm Busch. lach einmal :o) Allerdings sind sie nicht von ihm selbst.
 
Wilhelm Busch
 
"Ach, was muss man oft von bösen Kindern hören oder lesen!! Wie zum Beispiel hier von diesen, welche Max und Moritz hießen; die, anstatt durch weise Lehren sich zum Guten zu bekehren, oftmals noch darüber lachten und sich heimlich lustig machten." Dieser Vers ist nachweislich von ihm und wohl der bekannteste Spruch aus seinen Werken. Es ist der Beginn des Vorwortes für seine Erzählung über Max und Moritz. Weiter geht's dann mit dem ersten Streich - denn der kommt sogleich!
 
Max und Moritz
 
 
Auf diesen Seiten über Wilhelm Busch könnt ihr viele seiner Geschichten online lesen - viel Vergnügen! lach einmal :o) In einem seiner allerletzten Gedichte, "Auf Wiedersehen", stehen die Schlusszeilen: Zwei Blinde, müd vom Wandern sah ich am Ufer stehn. Der Eine sprach zum Andern: "Leb wohl, auf Wiedersehn." In diesem Sinne - bis bald!
 

8 de enero 2016
Freitag - viernes
wechselnd bewölkt 
Icod de los Vinos
leicht bewölkt
14 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Verschenke deine Zeit nicht an Menschen,
die dir auf den Wecker gehen.
Ernst Ferstl
Buchstabensuppe ...
Ich habe einen interessanten Artikel irgendwo im weltweiten Netz gefunden. Lest ihn euch einmal durch, vielleicht muss man die ganzen Pisatestergebnisse doch noch einmal überdenken? Lesen - einmal anders
Nach eienr Stidue der Cmabridge Uinverstiaet ist es eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele snid. Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn. Das ist so, wiel das mneschilche Geihrn nciht jeden Bchustbaen liset sodnern das Wrot als gaznes. Krsas, oedr?
Na, überrascht? Es ist eben nicht immer alles so wie es scheint. Der Schein kann auch trügen. lach einmal :o) Also dann, gute Nacht, buenas noches y sueños maravilloso!
 

7 de enero 2016
Donnerstag - jueves
wechselnd bewölkt 
Icod de los Vinos
leicht bewölkt
14 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Wenn man keinen Grund zu bleiben hat,
ist das meist der beste Grund zu gehen.
Autor unbekannt
nix Neues ...
Auf einer großen Bananenplantage an der Küste zwischen Los Realejos und San Juan de la Rambla steht dieser Drachenbaum ganz einsam und trotzig in der Landschaft. Stolz und gerade ist der noch schlanke Stamm und regelmäßig verzweigt seine Äste. Schade, dass Dragos so langsam wachsen, ich kann mir vorstellen, das dieser Drachenbaum in vielen, vielen Jahren so manchen Blick auf sich ziehen wird.
ARTlandya - San Juan de la Rambla
 
Das ist also ein Kanarischer Drachenbaum, un dracaena draco. Das rote Harz der Rinde des Drachenbaumes nennt man auch Drachenblut, sanguis draconis. Früher wurde es sowohl in der Heilkunde als auch zur Einbalsamierung der Toten verwendet aber darüber erzähle ich euch ein anders Mal mehr. lach einmal :o) Versprochen!
 

6 de enero 2016
Mittwoch - miércoles
Drei Königstag - Dia de los Reyes Magos
wechselnd bewölkt 
Icod de los Vinos
leicht bewölkt
15 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Das Schicksal ist der Regisseur unseres Lebens.
Ob du eine Statisten- oder Hauptrolle spielst,
entscheidest du selbst!
Autor unbekannt
Arbeit macht das Leben süß ...
Nicht einmal ein winziges Päckchen ist heute Früh vor unserer Haustüre gelegen. :o) lach doch mal ... Kein Wunder - ich habe wieder einmal nicht daran gedacht, für die Kamele ein Bündel Heu vor die Türe zu legen. Ab heute sind auch diese drei Männer arbeitslos, die Feiertage und Fiestas sind vorbei und morgen beginnt auch für den Rest der Inselbevölkerung das normale Arbeitsleben.
Ab morgen glitzert und leuchtet die Welt um viele Lichter weniger. Ein letztes Mal haben rund um uns die bunten Lichterketten in rot, grün, blau und gelb ihre blinkenden Lichter in die Dunkelheit geschickt. Gestern Abend sind die Könige aus dem Morgenland mit ihren Kamelen durch die Strassen und Gassen von Icod de los Vinos gezogen. Die Trommelwirbel und die begleitenden Kracher waren bis weit nach Mitternacht nicht zu überhören. Doch jetzt ist die Weihnachtszeit endgültig vorbei! Fürs Feiern gibt es allerdings schon eine neue Ausrede, una disculpa nueva - Carneval!
 

5 de enero 2016
Dienstag - martes
alles möglich 
Icod de los Vinos
bewölkt und abends regnerisch
15 ° temperatura mínima
19 ° temperatura máximo
Wenn eine Frau schweigt,
dann höre sehr genau zu!
Autor unbekannt
drei Weise aus dem Morgenland ...
Die Heiligen Drei Könige spielen heute in Österreich aber vor allem auf Teneriffa die Hauptrolle des Tages. Dort wie da sind die drei weisen Männer auf den Strassen unterwegs. :o) lach doch mal ... Allerdings mit einem riesengroßen Unterschied! Im Alpenland nehmen sie - und auf der Insel bringen sie die guten Gaben. Geben oder Nehmen, was ist besser? Das ist die große Frage. Beantworten kann ich sie nicht. Wobei ich mich immer wieder frage, warum die Spenden hauptsächlich nach Afrika so modern sind. Im eigenen Land wären die milden Gaben mit Sicherheit besser angelegt. Versickern kann der Geldstrom in anderen Kontinenten aber mit Garantie viel unauffälliger. Spendenaktionen und Geschenke verteilen halten sich ja vielleicht die Waage. Die Kinder freuen sich über die vielen bunten Päckchen und so soll es auch bleiben!
Aber jetzt bin ich ziemlich weit abgedriftet - und dabei haben wir heute noch eine magische Nacht vor uns. Gaspar, Melchor y Baltasar sind mit den Kamelen unterwegs ...
 
ARTlandya - Reyes Magos
 
Caspar, Melchior und Balthasar, Melchor, Gaspar y Baltasar, werden die Weisen seit dem 9. Jahrhundert genannt. Sie sind die Vertreter der drei Rassen, der drei Erdteile und der drei Lebensalter. Der drei Erdteile? Ja, denn im 14. Jahrhundert glaubte man im christlichen Abendland, dass die Welt aus drei Kontinenten bestehen würde - Europa, Asien und Afrika. Die Reliquien der drei Könige aus der Bibel wurden in früheren Jahren in Mailand verehrt. Am 23. Juli 1164 brachte Barbarossa sie als Geschenk nach Köln. Seitdem werden Überbleibsel in einem Goldschrein im Dom der deutschen Stadt aufbewahrt. :o) lach doch mal ... Reliquie heißt aus dem Lateinischen übersetzt übrigens nichts anderes als Überbleibsel.
In Kärnten würde heute wahrscheinlich 20+C+M+B+16 über unserer Haustüre zu lesen sein. Das malen die Sternsinger als Dank für die milde Gabe mit weißer Kreide auf Türstöcke oder Mauern. Das soll den Hausbewohnern viel Glück im neuen Jahr bringen, auch wenn jeder dafür bezahlen muss. Die Buchstaben zwischen den Zahlen bedeuten Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus. Es handelt sich also nicht um die Anfangsbuchstaben der Namen von Caspar, Melchior und Balthasar, auch wenn das die meisten Menschen glauben. :o) lach doch mal ... Wäre doch einmal eine tolle Quizfrage, oder?
 

4 de enero 2016
Montag - lunes
ab und zu Wolken 
Icod de los Vinos
wechselnd bewölkt
16 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Farben sind Illusion - ich denke farbig.
Frank Dommenz (*1961) Malermeister und Illustrator
wie die Orgelpfeifen ...
Wenn man von Santa Cruz auf der Küstenstraße Richtung Igueste de San Andres fährt, kommt man zuerst am Strand von Teresitas vorbei und noch ein Stückchen weiter kann man von der Höhe aus wie eine Möwe auf die Küste blicken. Punta de los Órganes heißt dieses Plätzchen. Die Stelle über den Klippen hat den Namen mit Sicherheit den Felsen, die wie Orgelpfeifen geformt sind, zu verdanken. :o) lach doch mal ... Auf diesem vorspringenden Küstenteil fallen die schlanken Felsen ziemlich steil von hoch oben über der Küste in die Tiefe Richtung Atlantik.
 
ARTlandya - Punta de los Òrgans
 
Bis vor kurzer Zeit war dieser Aussichtspunkt ein ziemlich vernachlässigter und trostloser Platz. Verfallene Mauern, Ruinen von irgendwelchen Häuschen mit eingestürtzte Dächern und Steinbrocken, die großzügig wenn auch ziemlich fantasielos mit schwarzer Grafitisprüherei verziehrt waren. A lost place, ein vergessener Platz. Ein Ort ohne Zukunft, ohne Plan. Meistens sind davon Bauwerke betroffen, die keine Bedeutung für die Allgemeinheit haben, aber das trifft hier nicht zu, denn es gab durchaus Pläne der Stadt Santa Cruz um hier etwas Sinnvolles für den Tourismus zu errichten. Was das sein sollte? Darüber haben sich wahrscheinlich die Fachleute wieder einmal nicht einigen können. :o) lach doch mal ... Aber was ist dann hier geschehen?
 
ARTlandya - Punta de los Òrgans
 
Während der letzten Monate tauchten plötzlich an allen Ecken improvisierte Kunstwerke auf. Die kaputten Bänke und beschädigten Wände wurden renoviert und mit Liebeserklärungen und anderen Sprüchen verziert. Es tummeln sich Hühner und andere Vögel auf den Malerein, bunte Blumen bringen Farbe an ehemals graue Wände und sinnige Texte ergänzen das Angebot. Es handelt sich nicht um anspruchsvolle Kunstwerke, aber es verschönt die Melancholie des Verfalls. Hinter dieser spontanen Kunstexplosion steht ein Menschen - der Amerikaner Tom Strong und sein Projekt Arte Okupa.
Tom Strong lebt bereits zwanzig Jahre in Spanien und seit es ihn vor sechs Jahren auf die Insel verschlagen hat, fuhr er oft mit dem Fahrrad von Santa Cruz zu diesem Aussichtspunkt. Im Juli 2015 begann er seinen Plan in die Realität umzusetzen. Der Ort wurde gesäubert und entrümpelt und gemeinsam mit anderen Künstlern der Insel wurde der graue Alltag mit Farbe verschönt. Jede Mauer der acht Häuschen und jeder Innenraum soll nach den Vorstellungen der jungen Menschen gestaltet werden. Mit Hilfe der Natur, also der Sonne, des Regens, des Windes und der Pflanzen wird sich der Platz trotzdem ständig verändern und lebendig bleiben. :o) lach doch mal ... Ein Aussichtspunkt der Träume - un mirador de los sueños!
 
ARTlandya - Punta de los Òrgans
 
Hier soll jeder seinen Träume für eine bessere Zukunft der Insel ein Plätzchen geben können. "Todo el mundo puede venir cuando quiera e incluir algo nuevo. De hecho, hace tiempo dejamos unos lápices para que las personas que quisieran escribieran sus mensajes en las paredes de las diferentes habitaciones". Bis jetzt haben schon viele Jugendliche ihre Gedanken zu Papier gebracht und in den verschiedenen Räumen plaziert. Vielleicht erfüllt das Universum ja einige dieser Träume und die Welt bekommt ein bisschen Menschlichkeit zurück.
 
ARTlandya - Punta de los Òrgans
 
Der Idealist Tom Strong ist selbst sehr oft auf diesem Platz über den Klippen zu finden, denn die Arbeit geht weiter. Es wird aufgeräumt, sauber gemacht und weiter gemalt. Es gibt noch viel zu tun und ich wünsche allen Beteiligten viel Glück und Durchhaltevermögen. Vielleicht lässt sich ja der Traum von Tom verwirklichen? Su idea es "convertir el espacio en un museo y dar espacio gratuito a los jóvenes artistas" :o) lach doch mal ... Einen Platz zu schaffen, an dem junge Künstler ihre Werke der Öffentlichkeit vorstellen können.
 

3 de enero 2016
Sonntag - domingo
sonnig 
Icod de los Vinos
sonnig
16 ° temperatura mínima
21 ° temperatura máximo
Die Leute sagen immer:
die Zeiten werden schlimmer.
Die Zeiten bleiben immer,
die Leute werden schlimmer.
Joachim Ringelnatz
Alltag ...
Wie ist das Wetter? Blauer Himmel, ein paar Wölkchen weit draußen über dem Meer und die ersten vorwitzigen Sonnenstrahlen, die über den Hügel scheinen, wärmen die kühle Morgenluft schnell auf. :o) lach doch mal ... So wie es aussieht wird es wieder ein perfekter und fast sommerlicher Tag im Jänner.
 
ARTlandya - Rambla de Castro
 
Heute wird noch fleißig gearbeitet, aber morgen werden wir wieder ein Stückchen der Insel erkunden. Wo genau das sein wird wissen wir noch nicht, das entscheiden wir erst morgen nach dem Frühstück. :o) lach doch mal ... Ihr könnt euch also auf ein paar neue Eindrücke freuen! Schlaft gut und träumt schön - wir machen es auch!
 

2 de enero 2016
Samstag - sábado
sonnig 
Icod de los Vinos
sonnig
18 ° temperatura mínima
21 ° temperatura máximo
Hab keine Angst etwas Neues anzufangen! 
Denk immer daran:
Amateure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic.
Autor unbekannt
Rapunzel, lass dein Haar herunter ...
Er gehört nicht zum Meer, aber auch nicht zum Land - der Leuchtturm. Früher waren Leuchttürme die Lebensretter der Seefahrer, hell strahlende Wegweiser, die in vielen finsteren Sturmnächten verzweifelten Schiffern die Flucht aus der Hölle ermöglicht haben. Um Leuchttürme ranken sich viele Geschichten, Geschichten die wahr sind aber auch viele Geschichten, die nie passiert sind. :o) lach doch mal ... Doch diese Tatsache trifft eher auf die schönen, alten Leuchttürme zu, von den modernen Exemplaren sind mir noch keine Geschichten bekannt. Ihr Anblick verleitet auch nicht zum Träumen, dafür sind sie für mich zu glatt, zu weiß und irgendwie einfach zu steril. Moderne Architektur für Gebäude, die in unserer Zeit sehr oft nicht einmal mehr gebraucht werden weil GPS und andere Naviationssysteme ihren Dienst überflüßig gemacht haben.
 
ARTlandya - Faro de Buenavista del Norte
 
Viele alte Leuchttürme haben heute keine Funktion mehr und stehen leer. Sie dienen nur noch als schöne Kulisse für einen romantischen Film oder schöne Urlaubsfotos. Villeicht könnte man sie ja zu kleinen Pensionen umbauen? Wer träumt nicht davon einen Tag so zu leben wie ein Leuchtturmwärter vor vielen Jahren? Einmal in einem Leuchtturm schlafen, in einem warmen Bett, eine Kerze am Nachttisch. Draußen das Rauschen der Wellen und das Jammern des Windes ...
Der schlanke Leuchtturm von Buenavista del Norte wurde 1991 gebaut und schickt noch immer jede Nacht seinen hellen Lichtstrahl in die Dunkelheit. :o) lach doch mal ... Wir können das regelmäßige Blinken sogar von unserer Terrasse aus sehen und ich hoffe, das wird sich nicht so schnell ändern.
 
ARTlandya - Küste bei Los Silos
 
Der Atlantik zeigt in den Wintermonaten seine Kraft und seine überwältigende Schönheit. Die Farbe der Meeresoberfläche wechselt von tiefem blau bis zu türkisen Tönen und verwandelt sich an den Felsen der Küste in eine schneeweiße Gischt. Doch nicht nur optisch zeigt das Meer seine Stärke - die Wellen rollen mit einem hörbaren Grollen ans Land. Es klingt fast wie das Geräusch einer in den Bahnhof einfahrenden Lokomotive und in hohen Fontänen verteilen sich die riesigen Wogen mit feinem, nach Salz schmeckenden Tröpfchen in der Luft.
 

1 de enero 2016
Freitag - viernes
Neujahr - Año Nuevo
sonnig 
Icod de los Vinos
sonnig
15 ° temperatura mínima
20 ° temperatura máximo
Ein Optimist bleibt zu Silvester bis Mitternacht auf,
um das neue Jahr zu begrüßen.
Ein Pessimist bleibt Silvester bis Mitternacht auf,
um sicher zu gehen,
dass das alte Jahr auch verschwindet.
Autor unbekannt
Donau so blau, so blau ...
Der erste Tag im neuen Jahr ist für uns immer gleich. Sektfrühstück bis Mittag und dazu das Neujahrskonzert aus Wien. Dirigiert wurde das 75. Neujahrskonzert von Mariss Jansons und es war wieder einmal wunderschön. Mit diesem Dirigenten erzählt das Orchester musikalische Geschichten, die niemand mit Worten erzählen könnte. :o) lach doch mal ... Schöner kann das Jahr gar nicht beginnen!
 
ARTlandya - Neujahrskonzert 2016
 
La Nochevieja, Sylvester ist Vergangenheit. Seit einigen, wenigen Stunden schreiben wir das Jahr 2016.  Das neue Jahr liegt noch ganz unschuldig und klein in der Wiege und fast alle Menschen haben um Mitternacht unzählige gute Vorsätze gefasst - die mittlerweile wohl schon einige Male gebrochen worden sind. :o) lach doch mal ... Für so Manchen sind diese guten Vorsätze die ersten Enttäuschungen im Neuen Jahr. Macht aber nix, der nächste Silvester kommt bestimmt!
Mein guter Vorsatz wie jedes Jahr um diese Zeit - keine Vorsätze fürs neue Jahr!!! Ich habe mir nichts vorgenommen, ich will mich nicht bessern, wozu auch? Das macht nur Stress und diesen Zustand kann ich gar nicht leiden. Nein im Ernst, gute Vorsätze hat wohl jeder von uns und auch ich möchte einige Dinge ändern. :o) lach doch mal ... Ich werde es versuchen, aber wenn es nicht sofort klappt ist es auch nicht schlimm.
 
 
 
In der Neujahrsnacht
:o) lach doch mal ...
Die Kirchturmglocke schlägt zwölfmal Bumm.
Das alte Jahr ist wieder mal um.
Die Menschen können sich in den Gassen
vor lauter Übermut gar nicht mehr fassen.
 
Sie singen und springen umher wie die Flöhe
und werfen die Mützen in die Höhe.
Der Schornsteinfegergeselle Schwerzlich
küsst Konditor Krause recht herzlich.
Der alte Gendarm brummt heute sogar
        ein freundliches: Prosit zum neuen Jahr.
 
Joachim Ringelnatz 1883-1934
 
Fortsetzung folgt - für heute sage ich gute Nacht! ¡Buenas noches, que duermas bien!
zurück zu den Einträgen vom Dezember 2015
Hier geht's zu den vergangenen Einträgen 2015 bis 2013
 
PUPPENMUSEUM + TEDDYBÄREN + DER PARK +  ANFAHRT + DAS PORTAL
ARCHIV 2006 - 2013
Ingrid Taupe | Erstelle dein Profilbanner
ARTlandya - Icod de los Vinos
© Mundo Muñecas S.L.
last update
None of photos used on these pages are available for download or use.
They are not public domain