ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
   1 de octubre 2015 
30 de septiembre 2015 Mittwoch - miércoles
Icod de los Vinos
   
Sonne mit Wolken
19 ° C temperatura mínima
26 ° C temperatura máximo
   
  Der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.
  Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem.
   
  Autor unbekannt
 
Fast jeder kennt die Geschichte vom Schlaraffenland, oder? "Wer rein will, der muss sich durch einen fetten Berg Reis fressen. Und wenn man drin is(s)t, dann gibt es Flüsse, in denen Milch, Honig oder Wein fließen. Es gibt Häuser aus Pfannkuchen und Bäume, an denen Bratwürste oder Brötchen wachsen. Statt Steinen liegt Käse rum und Tiere fliegen bereits vorgegart und mundfertig durch die Luft. Und es gibt auch einen Jungbrunnen im Schlaraffenland, in dem kann man baden und danach sieht man wieder jung, frisch, gesund und knackig aus!"
Und weiter unten im Text heißt es: ""Für die Schlafsäcke und Faulpelze, die bei uns durch ihre Faulheit arm werden und betteln gehen müssen, ist das Schlaraffenland gerade das richtige Land. Jede Stunde Schlafen bringt dort ein Silberstück ein und jedes Mal Gähnen ein Goldstück. Wer gern arbeitet, das Gute tut und das Böse lässt, der wird aus dem Schlaraffenland vertrieben. Aber wer nichts kann, nur schlafen, essen, trinken, tanzen und spielen, der wird zum Grafen ernannt. Und der Faulste wird König im Schlaraffenland." :o) Willkommen im Schlaraffenland!
Verflixt noch mal, irgendjemand wird mir ja wohl erklären können, wo dieses Land zu finden sein könnte. :o) Bis jetzt habe ich zwar noch niemanden gefunden, aber ich will das unbedingt wenigstens einmal sehen!
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
29 de septiembre 2015 Dienstag - martes
Icod de los Vinos
   
meistens sonnig
19 ° C temperatura mínima
27 ° C temperatura máximo
   
  Richtig verheiratet ist der Mann erst dann,
  wenn er jedes Wort versteht,
  das seine Frau nicht gesagt hat.
   
  Alfred Hitchcock
 
Die Liebe, die Liebe. Ohne sie wäre das Leben nur halb so schön. Und manchmal auch nur halb so schlimm. Wie wir es drehen und wenden, fast alle kennen die zwei Gesichter der Liebe. Liebeskummer und Liebesglück. Erste Liebe, große Liebe, ewige Liebe, vergangene Liebe. :o) Die Liebe ist vielseitig. 
Jahrestage sind etwas eigenartiges. Plötzlich wird ein ganz normaler Tag zu einem besonderen Tag - und kein Mensch bemerkt etwas davon. Man erinnert sich an bestimmte Momente, die Jahre zurück liegen. Das ganze Jahr über denkt man nicht daran und an diesen bestimmten Tagen blickt man auf die Uhr - und taucht in längst vergangene Zeiten ein.
Wir feiern heute Smaragdhochzeit. Wahrscheinlich hat niemand von euch einen Hauch von einer Ahnung, wie viele gemeinsame Jahre das wohl sein könnten. Ich wußte es auch nicht und deshalb habe ich auf einer schlauen Seite nachgesehen. Bis jetzt kannte ich nur die silberne, goldene und die diamantene Hochzeit. Na ja, ein paar mehr könnte ich schon noch aufzählen, aber das es mit sechsunddreißig Jahren eine Smaragdhochzeit gibt, ist mir vollkommen neu. :o) Mir gefällt der Name für diesen Tag, denn Smaragde sind wunderschöne Steine. Dunkelgrün und geheimnisvoll.
Sechsunddreißig Jahre, das klingt wie eine Ewigkeit. Wenn man zehn oder zwölf Jahre alt ist, ist ein Zwanzigjähriger fast schon ein Scheintoter. Na ja, nicht ganz, aber auf alle Fälle jenseits von gut und böse. Wir beide haben viele Jahre gemeinsam verbracht, wir haben länger miteinander als ohne den anderen gelebt, Kinder erzogen, Höhen und Tiefen durchlebt und fast immer gemeinsam gearbeitet. Ich könnte mir mein Leben nicht anders vorstellen. Liebe ist nicht weil - sondern trotzdem ...
Wir feiern ganz gerne für uns alleine, wir sind weder Partylöwen noch Vereinsmenschen. Wir genießen gerne im Stillen - und das werden wir auch heute tun. Wie schrieb Theodor Fontane?  Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten.
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
28 de septiembre 2015 Montag - lunes
Icod de los Vinos
   
sonnig und warm
19 ° C temperatura mínima
27 ° C temperatura máximo
   
  Das Leben ist bezaubernd,
  man muss es nur durch die richtige Brille sehen.
   
  Alexander Dumas 
 
Heute Nacht haben wahrscheinlich Millionen Menschen erwartungsvoll in den Nachthimmel geschaut. Alle haben auf ein seltenes Spektakel, eine totale Mondfinsternis, den angeblich feuerroten Blutmond am Himmel gewartet. Wir haben unseren Wecker eingestellt, denn das Schauspiel wollten wir ebenfalls nicht verpassen, das nächste Mal soll der rote Mond ja erst im Jahr 2033 wieder am Himmel stehen.
 
Mond
 
Es hat sich gelohnt, der Vollmond hat hell und groß geleuchtet und ungefähr um drei Uhr haben wir den ersten Schatten der Erde am oberen Rand der leuchtenden Kugel erkennen können. Bis er sich dann verfärbt hat, ist schon noch einige Zeit vergangen. Leider habe ich dann nicht mehr auf die Uhr geschaut. Die Schautafel und das rechte Foto sind nicht von mir. Dieses Bild mit dem rötlichen Mond über dem Meer hat irgendjemand im Süden der Insel geschossen, ich finde es einfach wunderschön!
Der rötlich gefärbte Mond heute Nacht war natürlich etwas besonderes aber die Vollmonde im Herbst wurden hat schon immer einen besonderen Wert. Das helle Licht des Vollmonds im Herbst haben die Bauern früher oft für die Ernte genutzt. Der Vollmond, der am nächsten zum Herbstanfang leuchtet, heißt deshalb auch Erntemond, in Nordamerika wird er Harvest Moon genannt.
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
27 de septiembre 2015 Sonntag - domingo
Icod de los Vinos
   
meistens sonnig
19 ° C temperatura mínima
27 ° C temperatura máximo
   
  Der Optimist ist immer der Überlegene -
  wo der Pessimist aufhört,
  da fängt der Optimist erst an.
   
  Carl Peter Fröhling
 
 
Künstlerpuppe
 
"Guten Tag, mein Name ist Träumer.
Dürfte ich Sie auf einen Kaffee einladen?"
"Schön sie kennen zu lernen, mein Name ist Realität.
Tut mir leid, momentan habe ich keine Zeit,
aber gehen sie doch mal zu Frau Illusion, 
sie hat sicherlich Lust auf eine Unterhaltung mit Ihnen."
"Ach, das ist aber schade, doch vielen Dank für die Information. Bis bald!"
"Das denke ich eher nicht."
Und weg war Frau Realität.
Doch Herr Träumer und Frau Illusion wurden glücklich und leben heute in einem Luftschloss - gleich links neben Herrn Selbstbetrug.
 
 
Auf dem Foto seht ihr eine Künstlerpuppe von Yvonne Flipse. Ich finde, sie passt perfekt zu den etwas märchenhaft klingenden Zeilen. Auch Ihre Puppen erzählen Geschichten aus der Fantasie und trotzdem sind sie oft fast lebendig.
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
26 de septiembre 2015 Samstag - sábado
Icod de los Vinos
   
teilweise sonnig
20 ° C temperatura mínima
27 ° C temperatura máximo
   
  Wer seine Stunden besser zu nutzen versteht,
  behält noch Zeit übrig.
   
  Jean de La Bruyére
 
Es gibt Momente im Leben, da habe ich das Gefühl, die Zeit wäre stehen geblieben. :o) Ein Wirbelwind stürmt um die Hausecke, breitet die Arme aus, strahlt über das ganze Gesicht, ruft lachend "Hello Ingrid" und plötzlich ist es so, als ob wir uns gestern das letzte Mal gesehen hätten. Dabei sind fast zwei Jahre seit unserem letzten Treffen vergangen!
Zeit muss also mit Sicherheit relativ sein. Das ist ja nun wirklich nichts Neues, aber ab und zu wird es mir besonders bewußt. Für die Eintagsfliege ist ein Tag ihr ganzes Leben und das ist für das kleine Tierchen wahrscheinlich sehr lange und es reicht ihr völlig. Für uns Menschen ist ein Tag ein Fingerschnippen und nur ein ganz kleiner Teil unseres Lebens - obwohl sich auch ein Tag oft unangenehm in die Länge ziehen kann. Aber das ist heute auf keinen Fall der Fall. :o) Ich glaube eher, dass die Zeit am Nachmittag mit einem Düsenjet davon fliegen wird.
 
Tatiana
 
Dieses Erinnerungsfoto ist speziell für Petr, denn von diesem Wein hat er beim letzten Besuch erzählt und Tatiana hat heute ein Fläschchen davon mitgebracht. Verkostet haben die beiden den roten Tropfen ohne Petr, denn unser Kapitän ist zur Zeit leider ein Stückchen weiter im Süden von Afrika. Er hat seit einer Woche das Steuerrad eines Schiffes in Sierra Leone in der Hand und kommt erst im November wieder an Land. :o) Deshalb auf diesem Weg einen lieben Gruß!
 
Tatiana
 
Ein paar Stunden am Nachmittag sind viel zu kurz um alle Neuigkeiten zu erzählen und gemütlich zu essen, deshalb werden wir unseren Gast heute kurzerhand über Nacht bei uns einquatieren und morgen nach Hause schicken. Vielleicht dauert es ja das nächste Mal nicht mehr zwei Jahre bis zum nächsten Treffen! :o) Ich hoffe es ...
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
25 de septiembre 2015 Freitag - viernes
Icod de los Vinos
   
bewölkt
19 ° C temperatura mínima
26 ° C temperatura máximo
   
  Ein Geschenk
  ist genau so viel wert wie die Liebe,
  mit der es ausgesucht worden ist.
   
  Thyde Monnier
 
Heute hat's den Teide verschluckt. Graue Wolken in allen Schattierungen wohin man schaut. Ab und zu ist zwar die Sonne ein bisschen durch die graue Schicht gezwinkert, aber im großen und ganzen war es ein bewölkter, relativ schwüler Tag. Ungewöhnlich feuchtwarm für diese Zeit, denn normalerweise vertreibt ein angenehmes Lüftchen die Feuchtigkeit.
 
 
Heute gibt es auch wieder einmal ein Foto von Besuchern und das hat einen besonderen Grund. Christine hat nämlich vor ein paar Wochen ihre Zelte auf der Insel aufgeschlagen - und sie kommt aus Österreich. Genau gesagt aus der Steiermark, unserem Nachbarbundesland in Österreich. :o) Viel Glück auf Teneriffa!
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
24 de septiembre 2015 Donnerstag - jueves
Icod de los Vinos
   
meistens bewölkt
19 ° C temperatura mínima
27 ° C temperatura máximo
   
  Pumuckl verschwindet
  niemand ihn findet,
  weil es nicht gibt
  was man nicht sieht.
   
  Pumuckl
 
Ich glaube, es wird Zeit, dass ich mir einen Adventkalender zulege. In den Regalen der Geschäfte tauchen die ersten Lebkuchen auf und immerhin ist heute in drei Monaten Heiliger Abend. :o) Na ja, ich werde wohl noch ein bisschen damit warten, die Winterzeit kommt auch so noch früh genug!
 
Erinnert ihr euch noch an den kleinen, frechen Kobold mit den feuerroten Haaren? "Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar! Hurra, hurra, der Pumuckl ist da!" Wenn ich die Augen zu mache, höre ich die Titelmelodie und habe noch immer das Bild der kleinen Tischlerwerkstatt von Meister Eder vor mir. Irgendwo auf dem Tisch kraxelt ein kleines Männchen darauf herum und trinkt seinen Kaffee aus dem Eierbecher. Dann reckt und streckt er sich genüßlich und stellt fest: "am meisten wärmeln Pullis mit zwei Ärmeln." Dabei hat sein kleines Bäuchlein vorwitzig zwischen grüner Hose und gelbem Pulli heraus geblitzt. Ich habe die wöchentlichen Sendungen von Pumuckl geliebt und sicher so gut wie keine Folge davon versäumt.
 
 
1993 starb Meister Eder, genau genommen natürlich sein Darsteller der Schauspieler Gustl Bayrhammer. Hans Clarin, der ihm die unvergessliche Stimme verliehen hat, folgte 2005. Die baufällige Werkstatt von Meister Eder gibt es auch nicht mehr, sie wurde im Jahr 1985 nach den letzten Dreharbeiten abgerissen und heute ist die Erfinderin des kleinen Kobolds gestorben. Kurz vor ihren fünfundneunzigsten Geburtstag. Ellis Kaut ist tot und Pumuckl würde weinen, wenn er es wüsste. Den Namen hat er übrigens von seiner geistigen Mutter geerbt. Ihr Mann soll sie einmal liebevoll so genannt haben.
Pumuckl war ja nicht nur frech und witzig, ab und zu konnte er auch sehr weise sein. Dieses Gedicht oder wie immer man es nennen will, gefällt mir immer wieder gut. :o) Es passt heute einfach.
 
 
Ich bin jetzt allein zuhaus,
der Mond schaut wie ein Knödel aus,
und wär er nicht am Himmel droben,
ich stubbste ihn, er läg am Boden.
Doch so folg' ich jetzt hier im Stillen
dem Eder um der Freundschaft willen.
Bestimmt seh' ich jetzt dann im Traum
einen riesen großen Knödelbaum.
 
 
Wie ist der pfiffige Kobold eigentlich in der Werkstatt in München gelandet? Ich hätte es nicht mehr gewußt und deshalb möchte ich mir diesen Zeitungsartikel aufbewahren. Er stammt aus der Süddeuteschen Zeitung und ist heute Abend erschienen. Geschrieben hat diesen Nachruf auf Ellis Kaut von Alex Rühle.
Am liebsten treibt sie Schabernack
Der Kobold, den sie erfand, klebte untrennbar an ihr. Dabei war sie eigentlich Bildhauerin und Schaupielerin. Nun ist die Pumuckl-Mama Ellis Kaut gestorben.
Es gibt Wörter, die verbinden sich im kollektiven Gedächtnis für immer mit einer Figur. Das Wort "Schabernack" klebt so fest am Pumuckl wie der Pumuckl am Leimtopf des Meister Eder, in der allerersten Geschichte über den Kobold, einen so stolzen wie kleinen Nachfahren der Klabautermänner.
Das eherne Koboldgesetz besagt, dass man bei demjenigen Menschen bleiben muss, der einen erstmals gesehen hat. Also leben der Pumuckl und sein Meister Eder - ein bayerischer Buddha, tiefenentspannt, weise, und ganz und gar verwurzelt im Hier und Jetzt seiner Hinterhofwerkstatt - von da an in einer so seltsamen wie unterhaltsamen Zweckgemeinschaft.
Ellis Kaut muss es zuweilen vorgekommen sein, als klebe der Kobold, den sie1962 erfunden hat, so untrennbar an ihr wie der Pumuckl an jenem Leimtopf, der ihn damals in unsere Welt zwang. Kaut war studierte Bildhauerin und Schauspielerin, sie hat viele Hundert Texte für den Bayerischen Rundfunk verfasst und mehrere Fotobände herausgegeben, "aber jeder, der mich erkennt, spricht mich auf meinen Kobold an", wie sie einmal sagte.
Als sie mit fast 90Jahren ihre Autobiografie in Angriff nahm, versuchte sie sogar zuerst, ihr eigenes Leben aus Sicht des Pumuckl zu erzählen. Das hat dann nicht funktioniert, sie gab dem Buch aber einen Satz ihres Kobolds als Titel: "Nur ich sag ich zu mir". Kaut sagte mehrmals, dass der Pumuckl viel von ihr habe, weshalb wir hier eingangs noch mal auf diesen nervösen Genusskobold zurückkommen, der Schokolade und Schiffschaukeln liebt und es eigentlich immer rundum gut meint, aber trotzdem zur großen Freude seiner Zuhörer in jeder Geschichte größtmögliche Unordnung verbreitet.
 Pumuckls wichtigstes Attribut: die Stimme!
Aufgrund seines prekären ontologischen Status - er ist ja einen Großteil der Zeit völlig unsichtbar - ist sein wichtigstes Attribut die Stimme. Weshalb es ein Riesenglück war, dass Ellis Kaut damals im Rundfunk hörte, wie Hans Clarin Otfried Preußlers "Kleine Hexe" einsprach. Clarin lieh dem Kobold, dessen Hirnwindungen man sich vielleicht vorzustellen hat wie einen Haufen Luftschlangen, so verdreht ist seine Logik, diese eindringliche Stimme, die von einem Moment auf den anderen von liebevollem Singsang in jähzornig migränöses Jaulen kippen konnte und dem man aber auch diese narrische Liebe zur Sprache abnahm. Der Pumuckl ging mit den Wörtern um wie der Meister Eder mit dem Holz: Schau nur, wie interessant, was kann man damit alles machen!
Während der Meister Eder seine Möbel schreinerte, drechselte der Pumuckl seine Gedichte: "Vernunft, Vernunft hat keine Unterkunft, in der großen Koboldszunft." Oft sprang er in diesen Gedichten auch einfach nur in den Klang der Sprache hinein, lustvoll wie in eine Matschpfütze: "Kommt daher ein dicker Mensch, reim ich pinsche pansche pensch!" Weshalb man davon ausgehen kann, dass Ulimantulus Irrichmich ein ferner Verwandter des kleinen Klabautermanns war: "Uli der Fehlerteufel", eine weitere Figur von Kaut, geisterte durch viele Rechtschreibfibeln der Siebzigerjahre, verdrehte Buchstaben oder stahl Satzzeichen und Wörter aus ersten Lesetexten.
© Süddeutsche Zeitung
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
23 de septiembre 2015 Mittwoch - miércoles
Icod de los Vinos
sonnig   
sonnig
19 ° C temperatura mínima
28 ° C temperatura máximo
   
  Wer nach der Uhr lebt,
  muss damit rechnen,
  dass ihm sein Leben mit der Zeit auf den Wecker geht.
   
  Ernst Ferstl
 
Pünktlich zum Herbstbeginn scheint bei uns die Sonne, obwohl für heute von einigen Seiten Regenfälle vorhergesagt waren. Aber daraus ist nichts geworden, :o) Petrus hat es sich anders überlegt.
 
ARTlandya - Mundo Muñecas en Tenerife
22 de septiembre 2015 Dienstag - martes
Icod de los Vinos