ARCHIV 2006 - 2013

11 de febrero 2014
10 de febrero 2014
Montag - lunes
 
Icod de los Vinos bewölkt
15 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Die Liebe ist das Licht des Lebens,
in der Ehe kommt die Stromrechnung.
Autor unbekannt
Was ist nur mit Petrus los? Ich glaube, er kommt in die Jahre und verwechselt ab und zu die Knöpfe bei der Programmierung des täglichen Wetters. Statt Sonnenschein versorgt er uns mit Wolken, einem kühlen Lüftchen und Nebelreißen. Na ja, wir machen uns trotzdem auf den Weg und fahren Richtung Puerto de la Cruz. Vielleicht scheint ja dort die Sonne?
 
Nix mit Sonnenschein - in Puerto de la Cruz hat der Wind noch heftiger gepustet als in Icod. Wir haben aber trotzdem ein angenehmes Plätzchen gefunden. Nach einem Spaziergang durch die schmalen Gassen landet man auf diesem Platz in der Nähe der Mole. La Plazoleta de Benito Pérez Galdós, oder kurz gesagt La Placeta, ist die genaue Bezeichnung und rund um den kleinen Platz findet man einige nette Lokale. Im Agora haben wir dann auch ein Gläschen Wein getrunken. La Placeta liegt im Ortsteil La Ranilla direkt gegenüber einer kleinen Kapelle, la Capilla de la Placeta
 
Jetzt bin ich um einiges schlauer, warum es den ganzen Tag ziemlich grau gewesen ist. Im Kalender steht der Tag des Regenschirmes. Das ist kein Witz - dieser Tag wird angeblich sogar international "gefeiert". Der Regenschirm-Tag findet jedes Jahr statt, um an die Erfindung des Regenschirms zu erinnern. Zur besseren Information und falls es einer von euch noch nicht wissen sollte: ein Regenschirm ist ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand, der uns vor Wettereinflüssen, sprich Regentropfen, schützen soll. Er besteht aus einer Plane aus Nylon oder anderen Polyamiden, die auf Kiele gespannt ist und traditionell an einem langen Stiel in die Höhe gehalten wird.
Zum Festhalten besitzt der normale Regenschirm einen Griff, meist in Form eines gekrümmten Spazierstock-Griffes oder eines Knaufs. So schützt der Regenschirm vor Niederschlägen, birgt aber bei stärkerem Wind stets die Gefahr des Überstülpens bzw. Umschlagens. Alles klar?
9 de febrero 2014
Sonntag - domingo
Icod de los Vinos meistens sonnig
16 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Dumme Gedanken hat jeder,
aber der Weise verschweigt sie.
Willhelm Busch
Blauer, wolkenloser Himmel am Morgen, dichte Bewölkung am Vormittag und strahlender Sonnenschein am Nachmittag. Viel mehr gibt es heute nicht zu erzählen - nicht viel Neues von der Insel im Atlantik.
8 de febrero 2014
Samstag - sábado
Icod de los Vinos meist sonnig
16 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Faulheit ist,
wenn jemand mit dem Cocktailbecher in der Hand auf das nächste Erdbeben wartet.
Danny Kaye
Gestern Abend ist es, wie gesagt, relativ kühl geworden aber heute Früh hat Lady Sunshine das Kommando über das Wetter übernommen! Georg hat noch zwei weitere Hinweisschilder für ARTlandya montieren können und unser fahrbarer Untersatz schnurrt auch wieder wie ein Kätzchen in der Sonne. Besser kann der Countdown der Woche wirklich nicht beginnen.
Für Rauchen unter 16 bekommt man eine Verwarnung. Für Unangeschnalltes Fahren eine Geldstrafe. Für Mord ein paar Jahre. Bei Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eine minimale Gefängnisstrafe. Doch wenn man ein Kind vergewaltigt, nur eine sinnlose Therapie?? Diese Zeilen habe ich heute irgendwo gelesen und er müsste uns alle eigentlich ziemlich kleinlaut machen. Warum? Weil niemand sonderlich viel unternimmt, um etwas an diesen Tatsachen zu ändern ...

 

Die Liebe fragt die Freundschaft:

Wofür bist du eigentlich da?
Die Freundschaft antwortet der Liebe:
Ich trockne die Tränen,
die du angerichtet hast!

Autor unbekannt

Ein Freund ist etwas kostbares und etwas besonderes. Eine Freundschaft muss auch gelegentlich stürmisches Wetter überleben. Das Leben spielt sich für keinen Menschen nur im Paradies ab. Sogar Adam und Eva haben das nicht geschafft. Die beiden hatten ja noch nicht einmal die Verschärfung von Kindern, Familie oder Nachbarn in ihrem Leben.
Ralph Waldo Emerson, ein amerikanischer Philosoph, sagte einmal: "Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann." Doch wie oft findet man im Leben Menschen, die stark oder selbstsicher genug sind, um sich die Gedanken und Träume anderer überhaupt anhören zu können? Ich glaube nicht, no creo, dass es sehr viele gute Zuhörer gibt.
Wenn man also wirklich das Glück hat, gute Freunde zu haben, sollte man sich dessen auch bewusst sein. Dieses Glück hat nicht jeder. Aber so ist das eben. ¡Qué se le va a hacer!
7 de febrero 2014
Freitag - viernes
Icod de los Vinos wechselnd bewölkt
16 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Der Kluge ärgert sich über die Dummheiten,
der Weise belächelt sie.
Curt Goetz
Während der Nacht hat es stark geregnet, zum Frühstück sind die Wolken verschwunden und jetzt - gegen Mittag - ist das Wetter ziemlich wechselhaft. Nicht kalt, recht warm, ab und zu ein paar Sonnenstrahlen aber kein Wind. Eigentlich recht angenehm.
Am Abend ist es jetzt empfindlich kalt geworden. Aber uns kann das egal sein, denn wir werden nun gemütlich unser Abendessen verspeisen und Georg schlichtet gerade Holz in den Ofen. Herrlich, wenn dann endlich ein lustiges Feuerchen im Kamin prasselt.
Ich wünsche euch für heute einen schönen Abend, buenas tardes y una velada cómodo, have a nice andcomfortable evening und last but not least - bonsoir et bonne nuit!
6 de febrero 2014
Donnerstag - jueves
 
Icod de los Vinos sonnig
16 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Die meisten Menschen sind wie Stecknadeln -
nicht der Kopf ist das Wichtigste an ihnen.
Jonathan Swift
Heute Morgen hat es eher nach einem Regentag ausgesehen. Das wird wohl nix - habe ich mir gedacht. Rundherum nur graue Wolken. Und auf einmal war alles anders. Die Wolken sind wie von Zauberhand verschwunden und wir haben den ganzen Tag einen Sommertag gehabt.
Unsere Besucher haben heute also nicht nur die Welt der Puppen und Teddies bewundert sondern bekamen als Draufgabe noch einen wunderbaren Ausblick auf den Teide und die Nachbarinsel La Palma serviert.
 
Ein aktueller Artikel, den ich auf Stern.de gefunden habe.
Tui verzichtet auf Delfinarien-Ausflüge 4. Februar 2014, 17:34 Uhr
Eine gute Nachrichten für den Tierschutz. Das weltweit größte Touristikunternehmen Tui wirft Reisen zu Delfinarien und Ausflüge zu Tier-Shows mit Orca-Walen aus dem Programm.
Nach der Aufdeckung von gravierenden Haltungsmängeln in Delfinarien durch das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) hat der Tui-Konzern in Hannover nicht nur vereinzelte Ausflüge zu Delfinarien in der Türkei, in Dubai und Ägypten abgesagt, sondern sich generell von dem Angebot getrennt. Ab sofort werden keine Besuche mehr zu Tier-Shows mit Meeressäugern wie Orcas und Delfinen im Porgramm sein.
Der Entschluss, den Programmpunkt Delfinarienausflüge so schnell wie möglich aus allen Katalogen zu streichen und aus dem Internet zu entfernen, fiel nach "intensiven Kooperationsverhandlungen" mit dem WDSF, wie es in einer Pressemitteilung der Tierschutzorganisation heißt. Der Verkauf von Tickets für Delfinarien wird ab sofort eingestellt, bestätigte ein Tui-Pressesprecher auch stern.de. Reiseleiter des Veranstalters vor Ort seien angewiesen, keine Delfin- und Orca-Shows mehr anzubieten.
"In Deutschland sind die Menschen durch die Arbeit der Nichtregierungsorganisationen sehr sensibel geworden", sagte der Tui-Sprecher. Ein Weiterverkauf für derartige Tier-Show-Tickets wäre zu "gefährlich für unsere eigene Reputation". Es gibt für die Tui jedoch zwei Ausnahmen: Vom Besuch der Tier- und Freizeitparks Seaworld in den USA und vom Loro Parque auf Teneriffa wird nach Absprache mit dem WDSF nicht generell abgeraten. Dennoch verzichte man auf eine aktive Bewerbung mit Fotos in den Katalogen. Spätestens in den im Oktober erscheinenden Katalogen für das Sommerprogramm 2015 seien Ausflüge zu Delfinarien und Fotos nicht mehr abgedruckt.
Das Blutbad von Taiji
"Die globale Entscheidung von Tui Deutschland ist auch vor dem Hintergrund der aktuellen grausamen und blutigen Delfintreibjagden im japanischen Ort Taiji ein großer Erfolg für den Tierschutz", sagt WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller. Im letzten Jahr hatte die Organisation bereits mit FTI-Touristik vereinbart, die Angebote mit Delfinarien weltweit zu stoppen.
In der jüngsten Sendung von stern TV am 29. Januar wurde auch über das Delfin-Massaker im japanischen Taiji ausführlich berichtet, wo in den letzten beiden Wochen Hunderte von Delfine blutig getötet worden sind. Mit Booten wurden die Meerssäuger zunächst in die Enge getrieben und anschließend abgeschlachtet. Dabei werden auch Tiere, die sich als Nachschub für Delfinarien eignen, von Händlern gefangen und abtransportiert. Der Dokumentarfilm "Die Bucht" hatte das gesamte Ausmaß des Delfinfangs 2009 erstmals schonungslos enthüllt.
Für die Tierschutzorganisation hat die Tui-Entscheidung eine Vorbildfunktion für weitere Veranstalter in Deutschland. Auch erhofft sich der WDSF, dass der zu erwartende Besucherrückgang in den Delfin- und Orca-Shows zu Einnahmeverlusten und einem reduzierten Import der intelligenten Meeressäuger aus Treibjagden und Wildfängen führt.
5 de febrero 2014
Mittwoch - miércoles
 
Icod de los Vinos sonnig
16 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Die Zeit ist ein guter Arzt,
aber ein schlechter Kosmetiker.
William Somerset Maugham
Traumhaftes Sommerwetter! Schade, das Christian und Dorli das nicht genießen können. In den letzten Wochen hat uns Petrus ganz schön im Stich gelassen, aber so wie es jetzt aussieht, werden wir nun für unsere Geduld belohnt. Es ist einfach herrlich!

 

Spanisch spreche ich zum Volk,
Französisch spreche ich zum Adel,
Italienisch spreche ich zu den Damen und
Deutsch spreche ich zu meinem Pferd
Kaiser Karl V.
4 de febrero 2014
Dienstag - martes
Icod de los Vinos teilweise bewölkt
13 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen,
sondern das was man bereit ist zu geben.
Katharine Hepburn
Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel - da wird Unkraut jäten ja direkt zum Vergnügen. Ehrlich gesagt nicht wirklich, denn ich kann diesen blöden Klee nicht mehr sehen! Der gelbe Sauerklee, korrekt Oxalis pes-caprae genannt, der mit seinen leuchtend gelben Blüten jedes Fleckchen Erde in einen farbenprächtigen Blütenteppich verwandelt, stammt aus Südafrika.
 
Aus diesem Land am südlichsten Zipfel von Afrika stammen ja viele schöne Blumen und es wäre wirklich schade, wenn reisefreudige Botaniker nicht so fleißig überall auf der Welt Pflanzen gesammelt und nach Europa gebracht hätten. Unsere Gärten wären längst nicht so bunt, wie sie heute bepflanzt sind, sein und unsere Obstschüsseln könnten wir auch nicht sehr abwechslungsreich befüllen.
Nicht einmal der tägliche Apfel wäre bekannt - geschweige denn, dass er bei uns wachsen würde. Die Japaner haben ihn sozusagen erfunden. Das ist natürlich Blödsinn, aber die Äpfel kommen ursprünglich wirklich aus Japan - und nicht aus der Steiermark!
Dieses Kraut, das sich Sauerklee nennt, hätten die fleißigen Seefahrer allerdings nicht unbedingt hier auf der Insel verteilen müssen. Man muss ja nicht alles haben, oder? Also ich könnte drauf verzichten!
3 de febrero 2014
Montag - lunes
Icod de los Vinos Aprilwetter
12 ° C temperatura mínima
19 ° C temperatura máximo
Das Leben ist kurz;
weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert, sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.
Jean-Jaques Rousseau
Endlich wieder ein freier Tag und wir haben uns fest vorgenommen, dass wir einen Ausflug machen. Falls das Wetter mitspielt und die Sonne scheint. Wenn nicht - auch egal, dann machen wir uns eben einen gemütlichen Tag zu Hause. Ist zwar nicht besonders aufregend aber auch schön. Wir nehmen den Tag also so, wie er kommt. Konkrete Pläne existieren nicht.
Als ich in der Früh meine Augen aufgeschlagen habe, hat mich Petrus mit wunderbarem, blauen Himmel und Sonnenschein überrascht. Also nix wie raus aus den Federn, es wäre doch schade um die verschlafene Zeit. Ab ins Bad, frühstücken - und vorbei ist mit lustig. Noch ist der Himmel blau, aber draußen über dem Atlantik hat sich ein wunderschöner Regenbogen gebildet. Sieht zwar schön aus, aber heute kann ich ihn gar nicht gebrauche. Das schöne Farbenspiel am Himmel sagt mir nämlich klipp und klar, dass es regnet. Im Moment noch nicht über uns, aber es wird sicher nicht lange dauern und die Regentropfen werden an unser Fenster klopfen.
Und genau so kommt es, plötzlich ist der Himmel grau und es beginnt zu regnen. Aber noch ist der Tag nicht verloren, nicht umsonst heißt es ja, dass auf Teneriffa immer an einem Plätzchen die Sonne scheint und wozu gibt es Internet? In einer Facebookgruppe von Teneriffa versuche ich es mit einer direkten Frage nach dem Wetter an anderen Orten unserer Insel. Ob überhaupt jemand antworten wird? Keine Ahnung welchen Erfolg aktuelle Meldungen in diesem Netzwerk bringen. Schaden kann es auch nicht, oder?
Wer hätte sich das gedacht - innerhalb von einer Viertelstunde habe ich die aktuellen Wettermeldungen von vielen Plätzen der Insel bekommen und als es hieß in Orotava und Santa Ursula scheint die Sonne, war unser Ziel klar. Wir fahren Richtung Bajamar.
 
Nachdem mittlerweile auch bei uns die Sonne gescheint hat, sind wir über La Guancha, Icod el Alto, La Florido und auf einer abenteuerlich steilen Straße in Pino Alto nach La Matanza gefahren. Gelandet sind wir im Endeffekt in El Pris.
Das winzige Fischerdorf gehört zur nächsten, größeren Stadt, zu Tacoronte. Am besten fährt man bei Tacoronte von der Autobahn ab und orientiert sich dann in Richtung Mesa del Mar und El Pris. Die Strecke ist wirklich gut ausgeschildert und führt ein paar Kilometer Richtung Küste. Die einzige Dorfstrasse, die befahren werden kann, führt direkt zum Parkplatz am Meer.
 
El Pris war einmal ein unberührtes, einfaches Fischerdorf an der Nordküste von Teneriffa. Aber irgendwie konnte man das gar nicht mehr erkennen, denn auf Grund des Tourismus wurde das Gelände hinter der kleinen Ansiedlung mit Unmengen von Appartements zu betoniert. Die Wirtschaft brummte, aber dann blieben die Touristen aus. Das Fischerdorf verfiel immer mehr. Jahrelang war von einer Fischerdorfidylle nichts mehr zu sehen. Der Zahn der Zeit begann zu nagen, die Fassaden der Häuser bröckelten, und auch die Infrastruktur lies zu wünschen übrig.
Die Folge war, dass der kleine Ort noch mehr Urlaubern verlor. El Pris verfiel in einen langen Dornröschenschlaf. Und dann geschah fast ein kleines Wunder, denn die Verantwortlichen begannen nach zu denken.
Innerhalb von acht Monaten und Investitionen von fast einer halben Million Euro wurde im Frühjahr 2008 der erste Teil der Ortssanierung abgeschlossen. Der Westen, der Norden und der Süden von El Pris wurden wunderschön restauriert. Alle Häuser strahlen jetzt wieder in makellosem Weiß. Es ist tatsächlich gelungen, wenigsten teilweise das ursprüngliche Fischerdorf El Pris wieder zum Leben zu erwecken.
2 de febrero 2014
Sonntag - domingo
Día de Candelaria - Maria Lichtmess
Icod de los Vinos regnerisch
11 ° C temperatura mínima
18 ° C temperatura máximo
An Lichtmess fängt der Bauersmann
neu mit des Jahres Arbeit an
altes Sprichwort
Feiertag, un día festivo, auf Teneriffa. El Día de Candelaria wird zu Ehren der schwarzen Madonna in Candelaria begangen. Die Bewohner der Kanarischen Inseln feiern ihre Heilige, Nuestra Señora de Candelaria, die Schutzpatronin des Archipels.
 
Im restlichen Europa kennt man diesen Tag unter dem Namen Mariä Lichtmess oder ganz simpel als Lostag für das kommende Wetter. "Wenn's zu Lichtmess stürmt und schneit ist der Frühling nicht mehr weit." Ein besonderer Tag, an dem man zum ersten Mal im neuen Jahr das Licht so richtig fühlt und sich darüber freut, dass die Tage endlich länger werden. Traditionell ist dieser Tag für einen Neubeginn jeder Art geeignet. Also auf alle Fälle ein guter Tag!
Auch in Mexiko wird heute gefeiert, allerdings als Fest zum Abschluss der Weihnachtszeit. Auf Teneriffa pilgern zwar viele nach Candelaria aber insgeheim dürfte es eher der Auftakt für die Faschingszeit, el carnaval, sein. Aber das ist nur eine Vermutung, die sich aus dem Verhalten der Bevölkerung in unserer Umgebung ergibt. Der große Pilgerstrom in das Städtchen auf der gegenüber liegenden Küste der Insel, findet allerdings erst am 15. August statt. Dann führen sozusagen alle Wege Teneriffas nach Candelaria.
Es soll an einem zweite Februar im 14. Jahrhundert gewesen sein, als ein paar Hirten der Guanchen eine weibliche Holzfigur, das Vorbild der heutigen Jungfrau von Candelaria, an einem Strand von Teneriffa gefunden haben. Ob die einfache Landbevölkerung auf der Insel damals schon nach dem Kalender gelebt hat? Das kann ich mir eigentlich nicht richtig vorstellen aber laut Geschichte muss es wohl so gewesen sein, warum sollten wir heute denn sonst dieses genaue Datum kennen? Oder hat da doch wieder einmal die katholische Kirche ihre Finger im Spiel Kalender gehabt?

 

Bevor wir unser Herz an etwas hängen,
sollten wir untersuchen,
wie glücklich jene sind,
die es schon getan haben.
La Rochefoucauld
1 de febrero 2014
Samstag - sábado
Icod de los Vinos regnerisch
11 ° C temperatura mínima
18 ° C temperatura máximo
Das Geheimnis des Erfolges ist zu wissen,
wie man abwartet.
Autor unbekannt
Schon wieder so ein durchwachsenes Wetter. Jetzt hat der Tag so schön begonnen und trotzdem hat man die ganze Zeit das Gefühl, dass es jeden Moment zu regnen beginnen wird. Ein bisschen mehr als Sprühregen kommt aber nicht vom Himmel. Oder sollte man es Nebelreißen nennen? Keine Ahnung - auf alle Fälle wird man nass, wenn man zu lange ohne Schirm im Freien herum spaziert.
Und wie schaut's in Kärnten aus? Aussage von Vati heute Vormittag am Telefon: "Alles fest im Griff in Villach." Auf den verschiedenen Fotos im Internet kommt man oft auf den Gedanken, dass wirklich der ganze Süden Österreichs unter Schneemassen verschwindet. Im wirklichen Leben gibt es eben von Ort zu Ort Unterschiede und Villach hat es anscheinend nicht soo arg getroffen.
Laut einem Bericht des ORFs hat sich hat sich das Schneechaos am Samstag in Kärnten nur teils entspannt. Es sind noch immer Straßen gesperrt und die Lawinengefahr bleibt hoch. Bis zum Wochenbeginn soll es vereinzelt noch kräftig schneien aber derzeit halten die Dächer der schweren Schneelast stand. Wir drücken allen die Daumen, dass nicht noch mehr Schnee vom Himmel fällt – die Gelegenheit für weiße Weihnachten zu sorgen, ist ja schon lange vorbei! Frau Holle hat im Dezember schlicht und einfach den Termin verpasst und hat sich gedacht, sie könnte ihren Fehler ein Monat später beheben.
 
Zukunft ist etwas,
das die Menschen erst lieben,
wenn es Vergangenheit geworden ist.
William Somerset Maugham

hier geht's zu den vergangenen Einträgen  24. bis 31. Jänner 2014

Unser Postkasten freut sich auf jede kleine Nachricht

ARTlandya - Icod de los Vinos
© Mundo Muñecas S.L.

last update 23.02.14

~~~
None of photos used on these pages are available for download or use.
They are not public domain
~~~