ARCHIV 2006 - 2013

1 de diciembre 2013
30 de noviembre 2013    Samstag - sábado
 
 Icod de los Vinos bewölkt
18 ° C temperatura mínima
22 ° C temperatura máximo
Ich hab schon so viel aus meinen Fehlern gelernt,
dass ich überlege noch mehr zu machen.
Autor unbekannt
 
es weihnachtet ...
 
Der November ist zu Ende. Das Jahr ist so gut wie vorbei und am ersten Dezember ist es wieder soweit - wir können das erste Türchen des Adventkalenders öffnen. Für mich ist es eine Gewohnheit, die ich nicht missen möchte. Aber dieses Jahr mache ich das nur in meinem Kopf. lach einmal :o) Ich bin einfach nicht dazu gekommen einen zu basteln. Leider, aber unser Adventgesteck steht auf dem Tisch und wir können morgen die erste Kerze anzünden.
Das PONS Wort der Woche lautet: Wortschatz.
Gesunkene Piratenschätze und versteckte Schatztruhen voller Gold und Edelsteine. „Schätze“ faszinieren die Menschen schon seit Hunderten von Jahren. Als Kinder begeben wir uns auf Schatzsuche und manch einer träumt noch heute davon, einen verborgenen Schatz zu finden. Doch im Grunde verfügt jeder von uns über seinen ganz eigenen, meist unbeachteten Schatz − den Wortschatz!
 
29 de noviembre 2013    Freitag - viernes
 
 Icod de los Vinos meistens sonnig
17 ° C temperatura mínima
20 ° C temperatura máximo
Sprächen die Menschen nur von Dingen,
von denen sie etwas verstehen,
die Stille wäre unerträglich.
Autor unbekannt
 
Holzbretter ...
 
Der November geht mit Riesenschritten auf sein Ende zu. lach einmal :o) Da fällt mir ein altes Spiel, un juego viejo, ein, dass wir als Kinder gerne gespielt haben. "Kaiser, wie weit darf ich reisen?“
Zwei Gänsefüßchen, einen Froschhüpfer oder drei Riesenschritte? Schade, dass man im wirklichen Leben niemanden darum fragen kann.
Die Schrittart oder besser gesagt die Schrittgröße für gewisse Lebensabschnitte wird einem einfach vorgeschrieben. Ich habe leider noch nicht herausgefunden, wer dafür eigentlich zuständig ist. Sonst hätte ich wenigstens eine Adresse für meine Reklamation. Doch da ich den Zuständigen nicht kenne, habe ich auch keinen Ansprechpartner.
Was sind schon sieben Tage? Wie lange dauert ein Monat. War es im März oder im Mai? Ein Monat vergeht nach dem anderen. Ein Jahr nach dem anderen. Oft wird man sich unsicher, in welchem Jahr was geschah. Die Tage, Wochen und Monate verfliegen - ohne Flugticket. Ganz einfach so. Warum sollen dann die Jahre nicht verfliegen? Ihre Bestandteile tun es ja auch.
Und was bleibt davon übrig? Allerhand Andenken, meistens ziemlich überflüssige Dinge, die man irgendwann, irgendwo ganz hinten im Kasten entdeckt. Dinge, die man nie mehr gesucht hat, weil man gar nicht mehr daran gedacht hat, dass man sie überhaupt besitzt.
Sie sind also vollkommen unnötig, nutzlos. Und doch standen sie irgendwann, aus irgendeinem wichtigen Grund im Mittelpunkt des Lebens. Sie sind zu diesem Zeitpunkt irrsinnig wichtig gewesen. Man musste sie unbedingt besitzen.
Warum? Das kann wahrscheinlich niemand ganz präzise erklären. Es ist eben so.
Vino y castañas para celebrar San Andrés
El origen del arrastre de las "tablas de San Andrés" en icod de los Vinos. San Andrés se celebra el 30 de noviembre, aunque es en la víspera cuando se corren la tablas para festejar la apertura de las bodegas. Esta tradición única de la ciudad del Drago, aunque con los años ha ido expandiéndose a los municipios limítrofes, consiste en el arrastre de tablas de madera sobre las que se sientan una o más personas, por las empinadas vías de los barrios y el casco.
 
Darüber kann man heute lesen ...
Tabla Rennen de San Andrés
Am Freitag beginnt das Fest um die schnellen Bretter, den jungen Wein und die Röstkastanien in Icod de los Vinos.
Freitag, den 29. November 2013 beginnt das Fest der schnellen Bretter.
Auch in diesem Jahr findet wieder in Icod de los Vinos im Norden von Teneriffa am Vorabend des Heiligen San André (30. November) das „Tabla Rennen de San Andrés“ statt. Ich hatte bereits im April über das Tabla Rennen in Icod de los Vinos berichtet, bei dem es um rasante Abfahrten auf schnellen Brettern, jungen Wein und Röstkastanien geht.
Wie in jedem Jahr werden alle Bodegas öffnen, um den neuen Wein zu feiern. Die Besucher warten gespannt auf diese Tage, an dem der junge Wein erstmals ausgeschenkt wird. An langen Holztischen sitzen die Gäste und probieren zum Wein geröstete Kastanien. Aber auch andere kulinarische kanarische Gerichte werden angeboten, die in Icod an diesem Tag bis spät in die Nacht zusammen mit dem Wein genossen werden. Um sich bei der ganzen „Esserei“ ein wenig Bewegung zu verschaffen, wird zwischen den Tischen auch schon mal getanzt. Wenn zu später Stunde auf dem Tisch getanzt wird, ist das wahrscheinlich der Wirkung des guten Weines zuzuschreiben.
Der Höhepunkt der Feierlichkeiten ist jedoch das Tabla Rennen, bei dem die Teilnehmer auf eingefetteten Brettern die steilen Straßen hinab sausen. Auf mehreren Bahnen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen haben nicht nur die Kinder und Jugendlichen ihren Spaß. Auch die Erwachsenen kommen als Teilnehmer oder Zuschauer auf ihre Kosten. Die Tablas sind normalerweise aus Holz angefertigt und werden von unten mit Fett eingerieben. Der Ursprung des Tabla Rennens kommt aus dem 16. Jahrhundert. In dieser Zeit existierte ein Sägewerk in den höheren Lagen von Icod de los Vinos. Von dort wurde das Holz aus den Wäldern zu den Werkstätten im Dorf und weiter bis zum Hafen von San Marcos mit solchen „Tabla“ Brettern transportiert. Im Hafen von San Marcos wurde das Holz dann weiter zur Herstellung von Schiffen verarbeitet.
Von Jahr zu Jahr kommen mehr und mehr Teilnehmer und Besucher zum Tabla Rennen. Die rasante Fahrt auf den steilen Straßen der Altstadt von Icod de los Vinos hat sich über die Jahrhunderte aufrechterhalten. Insbesondere die Vielzahl der anwesenden Kinder und Jugendlichen belegt - hier wird eine alte Tradition gelebt.
© Noticias7
Ach ja, damit ich es nicht vergesse - pünktlich um sechs Uhr hat es zu tröpfeln begonnen. San Andrés kann anscheinen ohne Flüssigkeit gar nicht. Egal ob sie in Form von Wein aus den "Weinkellern" geholt wird oder ob Wassertropfen vom Himmel auf die Erde fallen.
 
28 de noviembre 2013    Donnerstag - jueves
 
 Icod de los Vinos Regen
17 ° C temperatura mínima
20 ° C temperatura máximo
Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben.
Man muss auch mit der Justiz rechnen.
Dieter Hildebrandt
 
Regentropfen ...
 
Graues Meer, grauer Himmel, verziert mit dunkelgrauen Wolken. lach einmal :o) Wird es wirklich regnen? Wir wollen am Abend mit unseren Freunden noch einmal einen Fisch auf den Grillrost legen, die Waschmaschine arbeitet auch ganz brav - es darf nicht regnen!
Na ja, was soll ich sagen? Jetzt ist es Mittag und es regnet fröhlich vor sich hin. Die einzeigen Erdbewohner die sich heute darüber freuen sind wohl unsere Pflanzen. Die sauber gewaschene Wäsche muss zum Trocknen wohl bis morgen warten und wenn es wirklich bis in die Abendstunden regnen sollte, müssen wir den Bonito wohl in die Pfanne befördern. Wäre aber auch nicht so schlimm. Also - abwarten und Tee trinken weiter arbeiten.
Ab Mittag hat sich die Situation um hundert Prozent verändert. lach einmal :o) Blauer Himmel und Sonnenschein - der Fisch ist um die heiße Glut nicht herum gekommen.
In den USA wird jedes Jahr am vierten Donnerstag im November Thanksgiving gefeiert.
Im Jahr 1780 führte der Staat New York Thanksgiving als Feiertag ein. 1863 machte Präsident Abraham Lincoln daraus einen nationalen Feiertag, der seitdem im November seinen Fixpunkt hat.
Truthahn, süße Kartoffeln, Mais, Preiselbeeren und ein deftiger Kürbiskuchen gehören traditionell auf den Speisplan.
Auch im kleinsten Haushalt ist es Pflicht, einen ganzen Truthahn zu grillen, zu braten und gefüllt oder ungefüllt auf den Tisch zu befördern. Sage und schreibe 50 Millionen Truthähne kommen in ganz Amerika in den Kochtopf. In der darauf folgenden Woche besteht das abwechslungsreiche Essen dann aus Truthahn in allen Variationen. Die Reste werden fantasievoll aufgearbeitet und müssen vernichtet werden. lach einmal :o) Bis zum Jahr darauf, kann wahrscheinlich niemand mehr nur das Wort Truthahn, el pavo, hören. Das klingt irgendwie bekannt, oder? Vielen Familien in Österreich blüht das selbe Schicksaal zu Weihnachten. Und da wählt sich jeder diese Variante des Weihnachtsessens freiwillig und ohne Traditionszwang selbst aus.
Ach ja, nach dem Erntedankfest beginnt auch in Amerika offiziell die Adventszeit. Der Thankgivingrekord beginnt pünktlich um Mitternacht. Da gehen die Rollläden hoch und die Geschäfte werden gestürmt. Angeblich wollen 90 Millionen Amerikaner am Black Friday ihre Weihnachtsgeschenke kaufen.
Hier auf Teneriffa hat die Vorweihnachtszeit schon begonnen - auch ohne Erntedankfest. Das wäre auch ziemlich skurril, denn Erntedank wird auf den Kanarischen Inseln bereits seit Mai bei den verschiedenen Fiestas und Romerias gefeiert. lach einmal :o) Advent im Juli? Das wäre dann doch zuviel des Guten.
 
27 de noviembre 2013    Mittwoch - miércoles